Süße Versuchung im Einkaufsregal

Gummibärchen, Kekse, Schokolade oder Bonbons – in Einkaufsregalen angebotene Süßigkeiten sind ziemlich verlockend. Dies zeigt auch eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“. Jeder vierte (25,8 Prozent) Bundesbürger kann laut eigener Aussage „einfach nicht“ daran vorbei gehen, ohne etwas mitzunehmen. Besonders schwer widerstehen können jüngere Altersgruppen. Mehr als ein Drittel (34,9 Prozent) der befragten 14- bis 39-Jährigen muss beim Anblick der süßen Verlockungen zugreifen.

Dass der Umgang mit Süßem bei manchen Zeitgenossen alles andere als beherrscht ist, zeigen auch weitere Ergebnisse: Süßigkeiten im Haus haben zum Beispiel bei einem Fünftel (19,4 Prozent) der Befragten kein langes Leben und werden „meistens sofort aufgegessen“. Jeder Neunte (11,6 Prozent) gibt zudem an, sich oft erst einmal mit Heißhunger auf etwas Süßes zu stürzen, wenn er nach Hause kommt.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.111 Frauen und Männern ab 14 Jahren.

Leave a Reply