Abnehmen bringt den Rhythmus zurück

Übergewichtige Herzpatienten mit Vorhofflimmern können die Rhythmusstörung durch Abnehmen überwinden und damit ihr Risiko für Schlaganfälle verringern. Wie die „Apotheken Umschau“ berichtet, konnten Forscher der Universität von Adelaide (Australien) dies in einer Studie nachweisen. 45 Prozent der Studienteilnehmer, die nach fünf Jahren dauerhaft mehr als zehn Prozent abgenommen hatten, waren anschließend symptomfrei.

In einer Kontrollgruppe waren es nur 13 Prozent. Es profitierten vor allem jene Personen, die gleichmäßig Gewicht verloren. Ein Jo-Jo-Effekt schwächte die positiven Auswirkungen auf das Vorhofflimmern ab.

Leave a Reply