Mehr als ein Drittel der Deutschen glaubt, dass die Neigung zum Dicksein vererbt wird

Da helfen auch Hungern oder ein straffes Fitnessprogramm nichts: Ein Drittel der Bundesbürger (36,2 Prozent) ist der Meinung, dass die Neigung zum Dicksein vererbt wird und auch alle Diäten nichts helfen. 17,9 Prozent der Frauen und Männer in Deutschland sagen einer repräsentativen Umfrage des Apothekenmagazins „Diabetes Ratgeber“ zufolge, sie hätten sich schon öfter von den Abnehmversprechen neuer Diätmethoden blenden lassen und seien am Ende von deren Nutzlosigkeit enttäuscht gewesen.

Das trifft insbesondere auf Frauen zu: Mehr als jede Vierte (27,4 Prozent) hat demnach schlechte Erfahrungen mit Diäten gemacht, bei den Männern sind es nur 7,9 Prozent.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins „Diabetes Ratgeber“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.165 Bundesbürgern ab 14 Jahren, darunter 1.104 Frauen und 1.061 Männer.

Leave a Reply