Stadt oder Land: Wo lebt es sich gesünder?

In der Stadt oder auf dem Land, wo wollen wir leben? Diese Frage haben sich die meisten von uns wohl schon gestellt. Eine Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“ zeigt, wo die Mehrheit der Deutschen wohnen möchte. In der Stadt gibt es mehr Arbeitsplätze, mehr kulturelle Angebote und die medizinische Versorgung ist besser. Auf dem Land locken die gute Luft, die Ruhe und dass es dort weniger anonym zugeht. Die meisten Menschen wissen genau, wo sie leben wollen, sagt Peter Kanzler, Chefredakteur der „Apotheken Umschau“.

„70 Prozent der Großstadtbewohner sagen: ‚Ich liebe das Stadtleben und würde auf gar keinen Fall aufs Land ziehen.‘ Und 80 Prozent derjenigen, die auf dem Land leben oder in kleinen Ortschaften, sagen: ‚Ich würde auf keinen Fall in die Stadt ziehen.‘ Es gibt eine große Ausnahme: Ein Drittel der jungen Menschen auf dem Land würde lieber in die Stadt ziehen.“

Das Leben in der Großstadt ist im Vergleich zum Landleben und stressiger und anonymer. Das wirkt sich auf die Gesundheit aus:

„Die Anonymität der Großstadt hat zwei Seiten. Die Privatsphäre bleibt auf der einen Seite besser gewahrt, aber die Gefahr der Vereinsamung steigt. Darüber hinaus zeigen Studien, dass der Stress der Stadt – mehr Stau, mehr Gedränge zum Beispiel in der U-Bahn – sich negativ auf die Gesundheit auswirken kann. Beispielsweise treten in der Stadt häufiger psychische Störungen auf wie Schizophrenie oder auch Depressionen.“

Wer in der Stadt wohnt, sollte sich vor zu viel Anonymität und Stress schützen, rät die „Apotheken Umschau“:

„Der Aufenthalt in Stadtparks hat beispielsweise positive Folgen auf die Gesundheit. Stadtbewohner sollten vor allem darauf achten, sich Auszeiten zu gönnen und vor allem soziale Kontakte nicht zu vernachlässigen.“

Wem es zu eng in der Großstadt wird, der kann in der ländlichen Umgebung frische Kraft tanken, zum Beispiel jetzt zu Pfingsten. Einfach mal raus aufs Fahrrad und eine Pfingsttour aufs Land unternehmen. Viel Spaß dabei und gute Erholung!

Leave a Reply