Wie Diabetes-Patienten Pilzinfektionen Paroli bieten

Bei Diabetes kann es besonders leicht zu einer Fuß- oder Nagelpilzinfektion kommen. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass die Abwehrkräfte der Haut nicht mehr optimal funktionieren, erklärt das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“. Bei Diabetikern kann zudem der typische Juckreiz fehlen. Verdächtige Hautveränderungen sollten Diabetes-Patienten immer dem Arzt zeigen, um Komplikationen zu verhindern.

Vorbeugend sollte man in öffentlichen Bädern, Saunen oder Duschen immer Badeschuhe tragen, Handtuch und Nagelfeile mit niemandem teilen, Strümpfe bei mindestens 60 Grad waschen und Schuhe gelegentlich mit Desinfektionsspray aussprühen.

Leave a Reply