Bundesernährungsministerium plant Werbeverbote für E-Zigaretten

Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) will die Verbreitung von E-Zigaretten und E-Shishas einschränken. „Die Verdampfer sind keine harmlosen Naschereien – auch wenn sie nach Schokolade, Bubble Gum oder Melone schmecken“, sagte Schmidt dem Tagesspiegel (Dienstagausgabe). Ein geplantes Abgabeverbot an Kinder und Jugendliche, das Jugendministerin Manuela Schwesig plant, will der CSU-Politiker mit einem weitgehenden Werbeverbot flankieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.