Gefahr für die Fruchtbarkeit

Zwei neue Studien aus dem Labor stützen den Verdacht, dass Bisphenol A (BPA), ein Zusatzstoff in vielen Plastikprodukten, die Fruchtbarkeit beeinträchtigt, berichtet die „Apotheken Umschau“. So waren Mäuse noch in der dritten Generation weniger fruchtbar, wenn die Ursprungs-Maus hohen Mengen BPA ausgesetzt war.

Info: Fragen und Antworten zu Bisphenol A in verbrauchernahen Produkten

Eine weitere Studie zeigte, dass die Substanz die Geschlechtsentwicklung von Schildkröten im Ei beeinflusst. Ihre Schädlichkeit für Leber und Niere ist gut belegt. Die europäische Lebensmittelbehörde hatte deshalb den Grenzwert in Verpackungen Anfang 2015 stark gesenkt. Der Stoff wirkt ähnlich wie körpereigene Hormone.

Leave a Reply