Nur mit Omas und Opas Hilfe

Karriere trotz Kinder? Nach Einschätzung von fast neun von zehn Frauen und Männern in Deutschland geht das oft nur mit der Hilfe von Oma und Opa. 88,6 Prozent der Bundesbürger sind überzeugt, dass es für viele junge Paare heutzutage kaum möglich ist, Familie und Beruf ohne Unterstützung durch die Großeltern zu vereinbaren. Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins „Baby und Familie“. Mehr als die Hälfte der Frauen und Männer (55,9 Prozent) vertritt denn auch die Auffassung, dass Großeltern die Eltern entlasten sollten, indem sie regelmäßig auf die Enkel aufpassen.

Besonders verbreitet ist diese Meinung unter den 20- bis 29-Jährigen mit 63,2 Prozent. Unter den 60- bis 69-Jährigen dagegen findet weniger als jeder Zweite (49,7 Prozent), dass Großeltern ihre Kinder und Schwiegerkinder durch die regelmäßige Betreuung der Enkel entlasten sollten. Vier von fünf Deutschen (80,7 Prozent) sagen laut der Umfrage aber auch, dass Großeltern nicht immer für die Enkel da sein können, da sie ihr eigenes Leben haben. Diese Ansicht ist damit heute deutlich verbreiteter als 2009: Damals schlossen sich ihr in einer vergleichbaren Umfrage 74,0 Prozent an.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins „Baby und Familie“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.111 Frauen und Männern ab 14 Jahren. Die Vergleichszahlen stammen aus einer repräsentativen Umfrage im Jahr 2009 bei 1.928 Frauen und Männern ab 14 Jahren.

Leave a Reply