Studie: 6% erhoffen sich nach Beauty-OP mehr Erfolg bei der Partnersuche

Was bewegt die Menschen in Deutschland zu einer Schönheits-Operation? Die Medical One AG, führende Klinikgruppe für Plastische und Ästhetische Medizin in Deutschland, hat in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungs-Institut GfK HealthCare von Januar bis Dezember 2014 875 Patienten im Rahmen einer Patientenzufriedenheitsstudie befragt, deren Ergebnisse nun veröffentlicht wurden.

beautyopDabei herausgekommen ist unter anderem, dass die Gründe für eine Behandlung seitens der Patienten zum Großteil intrinsisch sind. Bei der Frage „Was erwarten Sie persönlich von der Behandlung?“ gaben 86% an, dass sie sich in der eigenen Haut wohler fühlen möchten, 41% wollen einen Schönheitsfehler beseitigen, 32% erhoffen sich eine Steigerung der Attraktivität bzw. des Selbstbewusstseins. Der häufig angesprochene Verjüngungs-Effekt wird hingegen von lediglich 6% der Befragten gewünscht.

Eine Zahl, die laut Philipp Morsbach, Vorstand der Medical One, im Klinikalltag bekannt ist: „Gerade in Deutschland haben wir im Vergleich zu anderen Ländern ein sehr natürliches Schönheitsideal, wozu auch das Altern zählt. Es geht vielmehr darum sich wohl und attraktiv zu fühlen und nicht so sehr darum, die Zeit künstlich zurück zu drehen. Diese Natürlichkeit entspricht genau dem Ansatz und dem Selbstverständnis der Medical One.“

Zudem spannend: rund 6% erhoffen sich Vorteile bei der Partnersuche und immerhin noch 4% der Befragten wünschen sich durch einen plastisch-ästhetischen Eingriff mehr Aufmerksamkeit durch das Umfeld.

Leave a Reply