Die Wiederkehr der Plauze

Unter dem Begriff „#dadbod“ ist der untrainierte, leicht füllige Männerkörper in Internetforen derzeit groß in Mode, berichtet das Tablet-Magazin „Apotheken Umschau elixier“ (Ausgabe vom 1. Juli 2015). Doch gerade das Bauchfett steigert das Risiko für Typ-2-Diabetes und zahlreiche Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Es ist nicht nur ein Energiespeicher, sondern enthält auch mehr als 400 hormonell aktive Substanzen. Eine Wampe verkürzt laut Studien messbar die Lebenszeit. Im Gegensatz zum „weißen“ Bauchfett ist das vor allem im Nackenbereich liegende „braune“ Fett weniger gesundheitsbelastend. Dieses erst vor kurzem bei Erwachsenen entdeckte Gewebe wandelt Nahrungsenergie in Wärme um.

Sind Sie zu dick? Jetzt abnehmen!

Leave a Reply