Die überwiegende Mehrheit der Deutschen misstraut elektronischer Datenerfassung

Die Deutschen stehen der zunehmenden Digitalisierung von Gesundheitsdaten überwiegend kritisch gegenüber. Jeder Zweite hat große Bedenken, ob Daten von Armbändern, die den Blutdruck erfassen, von der elektronischen Krankenkassenkarte oder von Apps für Medikationspläne sicher sind, berichtet die „Apotheken Umschau“ über eine Umfrage des Verbraucherzentrale Bundesverbands. Ein weiteres Drittel der Befragten äußerte „etwas Bedenken“. Keine Probleme mit der Digitalisierung hatten lediglich 18 Prozent.

Leave a Reply