Was Freizeitfußballer im Rentenalter berücksichtigen müssen

Dreißig Jahre keinen Fußball mehr gespielt, aber jetzt als Rentner juckt es wieder in den Füßen? Kein Problem – aber man sollte ein paar Dinge beachten, rät das Apothekenmagazin „Senioren-Ratgeber“, denn ältere Amateurfußballer haben ein ähnlich hohes Verletzungsrisiko wie Profisportler. Das ergab eine aktuelle Studie der Universität des Saarlandes.

fußball

Die Muskeln, Bänder und Sehnen älterer Menschen sind weniger belastbar. Ein guter Trainer verkleinert das Spielfeld, verkürzt Spielzeiten, verbietet Grätschen und Stollenschuhe, bremst übertriebenen Ehrgeiz – und zeigt Übungen, die Verletzungen vorbeugen. Der Spaß, und nicht Leistung, sollte im Vordergrund stehen.

Leave a Reply