58 Prozent mehr „Pillen danach“

Seit Mitte März erhalten Frauen die „Pille danach“ ohne Rezept – mit den erwarteten Folgen für die Nachfrage. Das berichtet die „Apotheken Umschau“ unter Berufung auf Angaben der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA). Demnach verkauften die Apotheken im Februar knapp 38 000 Packungen, im Mai waren es gut 60 000. Der Absatz sei nun auf diesem höherem Niveau relativ stabil.

Leave a Reply