Was im Karneval vor grippalen Infekten schützt

fasching_schuhe

Karneval ist Grippezeit – doch mit etwas Vorsicht können Narren das Risiko einer Ansteckung verringern. „Ziehen Sie sich vor allem warm an“, rät der Ärztliche Direktor des Deutschen Beratungszentrums für Hygiene in Freiburg, Dr. Ernst Tabori, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. „Ein Funkenmariechen, das mit Anorak und dicken Stiefeln daherkommt, passt zwar nicht zum Karneval.“ Doch wer sich zu leicht bekleidet ins närrische Treiben stürze, bei dem sei die Erkältung programmiert.

„Und auch wenn es banal klingt: Händewaschen hilft“, so der Mediziner. Denn ob Türklinken, Kneipentheken oder Wasserhähne – „auf sämtlichen Oberflächen, die wir anfassen, tummeln sich die Erreger“. Der Volksglaube, Schnaps töte Bakterien ab, sei dagegen „Quatsch“, betont Tabori: „Wollten wir so hochprozentigen Alkohol in einer Menge trinken, dass er tatsächlich desinfiziert, würde uns das töten.“

Leave a Reply