Wutausbrüche von Kleinkindern sind normales Verhalten

kind_wut

Wenn kleine Kinder beißen, hauen und vor Wut schreien, sollten Eltern möglichst gelassen bleiben. Denn Wut und Ärger sind hoch ansteckend – in beide Richtungen, wie das Apothekenmagazin „Baby und Familie“ berichtet. Bis zu einem Alter von etwa drei Jahren seien aggressive Attacken ein normales kindliches Verhalten, sagt der Leiter des Heidelberger Präventionszentrums, Dr. Andreas Schick.

„Es ist uns Menschen genetisch eingeschrieben, das wir unwillig reagieren, wenn wir bei etwas gestört werden oder etwas nicht bekommen, was wir möchten.“ Sorgen machen müssten sich Eltern erst, wenn das negative Verhalten über einen langen Zeitraum anhalte.

„Eine Zeitspanne lässt sich dafür nicht exakt festlegen“, sagt Schick. „Der Maßstab ist, ob Sie sich selbst damit unwohl fühlen, das Kind darunter leidet oder die Kita Alarm schlägt.“

Leave a Reply