So schützen Sie den Zahnschmelz

sport_zähne

Ob Apfel-Stückchen, Vinaigrette im Salat, Orangensaft oder Energiedrinks – säurehaltige Lebensmittel machen den Zähnen schwer zu schaffen: Der Zahnschmelz kann schwinden. Der Direktor der Klinik für Präventivzahnmedizin der Universität Zürich, Professor Thomas Attin, empfiehlt im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“, den Zähnen nicht mehr als drei Säure-Attacken am Tag zuzumuten, um sie vor Erosionen zu schützen.

Professorin Carolina Ganß, Oberärztin der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde und Präventive Zahnheilkunde der Universität Gießen, rät insbesondere davon ab, dauernd Limonade zu trinken. Auch an einer Cola sollte niemand ständig nippen. „Sie hat einen pH-Wert von etwa 2,6, ist also sehr sauer“, so Ganß.

Passionierte Obstesser sollten am besten Apfel oder Orange wie beim Müsli mit Joghurt mischen. Denn Milchprodukte mit Kalzium schützen die Zähne. Den Rat, nach dem Genuss säurehaltiger Nahrungsmittel mit dem Putzen zu warten, da dann der Speichel den Zahnschmelz wieder erhärtet, hält Attin aufgrund der Studienlage für überholt. Wer warte, vergesse das Putzen häufig ganz. Dann droht eine andere Gefahr: Karies.

Leave a Reply