Heuschnupfen: So können Eltern die Belastung für ihre Kinder minimieren

Leiden Kinder an Heuschnupfen, können ihre Eltern sie zwar nicht ganz vor den Pollen schützen, wohl aber die Belastung reduzieren, wie das Apothekenmagazin „Baby und Familie“ schreibt. Zum Beispiel indem sie dem Nachwuchs oft die Haare waschen. Das entfernt Allergene und verhindert, dass diese sich in der Bettwäsche breitmachen.

Nasenduschen wiederum helfen, Pollen aus der Nase zu entfernen. Ferner sollten Fenster tagsüber geschlossen bleiben und die Zimmer nur bei geringem Pollenflug gelüftet werden. Zudem bieten sich Pollenschutzgitter an. Bei starker Pollenbelastung hilft ein Urlaub an der See oder im Hochgebirge (ab einer Höhe von 1.500 Metern).

Welche Heuschnupfen-Medikamente Kindern durch die Pollensaison helfen können, erklärt „Baby und Familie“ im Titelthema der aktuellen Ausgabe.

Leave a Reply