Tabletten mit Leitungs- statt mit Mineralwasser einnehmen

Medikamente sollten besser mit Leitungs- als mit mit Mineralwasser eingenommen werden. „Mineralwasser enthält oft viel Kalzium und Magnesium, das die Aufnahme von Arzneien verschlechtern kann“, erklärt der Bremer Apotheker Dr. Nils Klämbt im Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“.

Auch das Kalzium in Milch beeinträchtige die Wirkung bestimmter Antibiotika. „Ob Ihres dazugehört, erfahren Sie aus der Packungsbeilage oder in Ihrer Apotheke“, so Klämbt. „Meiden Sie in diesem Fall zwei Stunden lang vor und nach der Einnahme Milchprodukte sowie Mineralwasser mit viel Kalzium.“

Bisphosphonate – Medikamente gegen Osteoporose – sollten ebenfalls nicht mit Milch geschluckt werden. Vorsicht gilt auch bei Grapefruitsaft. Pflanzenstoffe in der Grapefruit verzögern den Abbau vieler Arzneimittel wie zum Beispiel Cholesterinsenker und verstärken so deren Wirkung. Alkohol sollte grundsätzlich nicht zur Einnahme von Arzneimitteln verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.