Eiswürfel mit Zitronenstückchen schützen vor Mundsoor

Bei pflegebedürftigen Menschen ist aufgrund ihres geschwächten Abwehrsystems und eines eingeschränkten Speichelflusses die Mundschleimhaut anfällig für Pilzerkrankungen, vor allem nach der Anwendung von Kortisonsprays. Um bei ihnen den sogenannten Mundsoor zu verhindern, sollten Angehörige den Mund sowie die Zahnprothese regelmäßig reinigen.

Pflegewissenschaftlerin Maria Krause vom Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe verrät im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ zudem einen praktischen Trick gegen drohenden Hefepilzbefall im Mund: „Reichen Sie kleine Eiswürfel, die Sie mit Zitronenstückchen gefüllt haben. Das fördert den Speichelfluss und entzieht dem Pilz die Angriffsfläche.“ Sollte sich dennoch der typisch weißliche Belag im Mund bilden, ist das grundsätzlich ein Fall für den Arzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.