Auch die Kopfhaut braucht Sonnenschutz

Haare bekommen zwar keinen Sonnenbrand – der Haut am Kopf kann das aber schon passieren. „Je weniger Haare man hat oder je dünner sie sind, desto mehr Schutz braucht man“, betont die Hamburger Dermatologin Dr. Melanie Hartmann im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Besonders die typische Sonnenterrasse oben auf dem kahlen Kopf benötige dringend ausreichend UV-Schutz, da dort am meisten Licht und Sonne auftreffe.

Aber auch allen, die im Vollbesitz ihrer Haare sind, rät die Ärztin, an Scheitel, Schläfen und bei zusammengebundenen Haaren hinter den Ohren eine Extraportion Sonnencreme aufzutragen. Gut eignen sich dafür Produkte, die nicht so stark fetten, wie Trockenöl-Sprays oder ölfreie Lotions. Auch den Haaren schaden UV-Strahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.