Schlank bleiben – durch gesunde Ernährung

Dicke Giraffen oder Eichhörnchen mit Kugelbauch gibt es nicht. Mit Übergewicht haben Wildtiere kein Problem – Menschen dagegen schon. Wenn im Alter ein paar Kilogramm dazukommen, ist das in Ordnung. Doch immer mehr Menschen nehmen schon in jungen Jahren zu, schreibt das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“ in seiner aktuellen Ausgabe.

Nahrung ist jederzeit und überall verfügbar

Das Regelwerk, das auch Wildtiere schlank hält, scheint bei vielen Menschen aus dem Gleichgewicht geraten zu sein. „Die unbewusste Gewichtskontrolle klappt nicht mehr, wenn Menschen in einer veränderten Umwelt leben, in der Nahrung rund um die Uhr unbegrenzt verfügbar ist“, erklärt Professorin Dr. Dr. Anja Bosy-Westphal, Ernährungswissenschaftlerin und Ernährungsmedizinerin von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Essgewohnheiten in kleinen Schritten ändern

Essen neben den Hauptmahlzeiten und bis spät in den Abend, oft ohne hungrig zu sein, sowie zu wenig Bewegung sind unter den Hauptursachen für die unnötigen Pfunde. Die Folge ist ein ständig hoher Insulinspiegel, der die natürliche Steuerung aus dem Gleichgewicht bringt und uns zunehmen lässt. Die gute Nachricht: Jeder kann seine Essgewohnheiten in kleinen Schritten ändern und so den Einstieg in eine gesündere Ernährung finden.

Der aktuelle „Diabetes Ratgeber“ liefert in seiner Titelgeschichte „Mein Weg zum Wohlfühlgewicht“ Tipps wie Menschen sich richtig ernähren können und zu ihrem Wunschgewicht finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.