So schützen Sie sich vor Blitz und Donner

Mit dunklen Wolken kündigt es sich an oder bricht plötzlich über einen herein: Ein Gewitter birgt große Gefahr. Weil Blitze meist am höchstgelegenen Punkt einschlagen, sollten Wanderer bei angekündigten Unwettern lieber daheimbleiben, rät das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ in seiner aktuellen Ausgabe.

Raus aus dem Wasser!

Wenn Sie das Unwetter doch draußen überrascht, stellen Sie sich nicht unter einen Baum. Besser ist es, sich in eine Mulde zu hocken, Arme um die Beine zu legen und die Füße zusammenzustellen. Sicheren Schutz bieten auch feste Gebäude und ein geschlossenes Auto. Auch im Wasser sollten sich Schwimmer und Bootfahrer nicht aufhalten, wenn Gewitter naht. Bei den ersten Anzeichen raus aus dem Wasser und weg vom Ufer. Wasser leitet Strom, es besteht Lebensgefahr!

Abstand zu anderen Menschen halten

Genauso verhält es sich mit Metallzäunen, die zu meiden sind. Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, sollte absteigen und es abstellen. Auch auf Abstand zu anderen Menschen gehen – am besten drei Meter. Wer telefonieren möchte, sollte das nur mit einem schnurlosen Gerät oder Handy tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.