In Pandemie-Zeiten wird hinter jedem Husten Corona befürchtet. Wie sollten sich Betroffene bei Erkältungssymptomen verhalten? Auf jeden Fall gilt: „Erkältete Patienten sollten ihre Kontakte stark einschränken“, rät Jan Lenz, Apothekeninhaber aus dem hessischen Bad Salzschlirf. Was gerade jetzt zu einem „Husten-Knigge“ gehört, erklärt das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“.

Nach Niesen, Husten und Naseputzen: Hände waschen!

Beim Husten und auch beim Niesen werden über Speichel und Nasensekret unzählige Krankheitserreger versprüht. Darunter können auch Corona- und Grippeviren sein. Einfache Hygieneregeln schützen andere vor einer Ansteckung. „Halten Sie beim Husten oder Niesen möglichst großen Abstand zu anderen und drehen Sie sich weg“, sagt Apotheker Lenz. Am hygienischsten sind Papiertaschentücher, die anschließend in einem Mülleimer mit Deckel entsorgt werden. Ist kein Taschentuch griffbereit, sollte man die Armbeuge vor Mund und Nase halten – keinesfalls in die Hand husten. Zudem sollte man sich nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich die Hände waschen.

Bei schweren Symptomen sofort den Hausarzt anrufen

Gibt es keine weiteren Symptome wie Fieber, Atemnot oder Geruchs- und Geschmacksstörungen, empfiehlt Jan Lenz zunächst die Selbstmedikation. Allerdings sollten sich die Beschwerden nach ein bis zwei Wochen deutlich gebessert haben. „Ist das nicht der Fall, sollte man einen Arzt aufsuchen, der der Ursache auf den Grund geht“, so der Apotheker. Außerdem sollte jeder, der hustet, momentan möglichst von zu Hause aus arbeiten und Kontakte meiden. Treten die genannten zusätzlichen Symptome auf, sollte der Betroffene sofort telefonisch mit seinem Hausarzt Kontakt aufnehmen und gegebenenfalls einen Corona-Test durchführen lassen.

Gut zu wissen: Viele Apotheken haben ihr Serviceangebot ausgeweitet und durch digitale Vorbestellungsmöglichkeiten und zusätzliche Botendienste ergänzt. Erkältete Patienten können ihre Medikamente telefonisch oder per App reservieren, und die Apotheke liefert sie ihnen per Botendienst nach Hause.

Tipp: Über das richtige Verhalten in der Corona-Pandemie informiert das Bundesgesundheitsministerium unter www.zusammengegencorona.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.