Das Prinzip ist verlockend einfach: dreimal täglich eine Portion Formula-Drink ins Glas schütten, mit Wasser anrühren, den Shake trinken, fertig. Im Getränk steckt schließlich genug von allem, was der Körper braucht, aber nur wenige Kalorien. Das bestätigt auch Lars Selig, Ernährungsberater in der Adipositas-Ambulanz des Uniklinikums Leipzig, im Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“. Doch ohne nachhaltiges Konzept sind die verlorenen Kilos bald wieder zurück. Wichtige Voraussetzung für einen dauerhaften Abnehmerfolg deshalb: Der Abnehmwillige muss sich auch mit seiner Ernährung auseinandersetzen und lernen, was in Lebensmitteln enthalten ist und welche bei Diabetes vorteilhaft sind. „Wenn man das nicht verstanden hat, wird man nicht zu einer gesunden Ernährung finden“, ist Selig überzeugt.

Möchten Sie abnehmen? Probieren Sie Unicity Balance!

Nach der Diät beginnt die Herausforderung

Die eigentliche Herausforderung besteht weniger darin, die Diät mit dem kalorienarmen Mahlzeitenersatz durchzuhalten, sondern vielmehr das neue Gewicht zu halten. Im Leipziger Klinikum setzt man auf ein Stufenschema, bei dem in der ersten Woche alle Mahlzeiten durch Formula-Drinks ersetzt werden. In der zweiten Woche gibt es eine normale Mahlzeit pro Tag, und ab der dritten Woche kommt zweimal täglich „richtiges Essen“ auf den Teller. Um einem Rückfall zu den alten Essgewohnheiten vorzubeugen, werden die Patienten von Diätassistenten geschult und begleitet.

Diabetiker sollten vorab mit dem Hausarzt sprechen

Eine gute Unterstützung bietet auch eine Sportgruppe, die nicht nur als eine Art soziale Kontrolle dient, sondern auch über gemeinsame Bewegung dabei hilft, nicht wieder zuzunehmen. Auch wöchentliches Wiegen und eine zuvor festgelegte Strategie für den Fall, dass man wieder zulegt, helfen dabei, sich am eigenen Abnehmerfolg dauerhaft zu erfreuen. Wichtig: Diabetiker sollten vor einer Formula-Diät unbedingt mit dem Hausarzt abklären, ob medizinisch etwas gegen diese Diätform spricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.