142.482.252 generische Arzneimittelpackungen

142.482.252 generische Arzneimittelpackungen wurden seit Beginn des Jahres von den Herstellern zu je einem offiziellen Listenpreis von unter 3 Euro für die Versorgung in Deutschland zur Verfügung gestellt – davon belaufen sich 14 % sogar auf unter 1 Euro.

142.482.252 generische Arzneimittelpackungen weiterlesen

Arzneitropfen: Wirkstoffe können sich im Licht zersetzen

Medikamente in Tropfenform lassen sich gut individuell dosieren – haben aber manchmal einen unangenehmen Geschmack. In diesem Fall können Arzneitropfen auch in einem Glas Wasser eingenommen werden. Allerdings sollte die Flüssigkeit dann unbedingt sofort ganz ausgetrunken werden, wie das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ schreibt. Denn steht diese längere Zeit, können sich die Wirkstoffe im Licht zersetzen.

Ohne Antibiotika gesund werden

Antibiotika sind eine segensreiche Erfindung. Viele Menschen profitieren davon. Doch bevor wir zu einem Antibiotikum greifen, sollten wir prüfen, ob wir auch mit sanfteren Mitteln gesund werden können. Petra Terdenge berichtet: 40 Millionen Rezepte für Antibiotika werden in Deutschland pro Jahr ausgestellt. Experten halten das für problematisch. Sonja Gibis von der „Apotheken Umschau“ erklärt warum:

Ohne Antibiotika gesund werden weiterlesen

Antibiotika sind keine Selbstverständlichkeit

Antibiotika sind Lebensretter. Wenn Mikroorganismen wie Bakterien schwerste Krankheiten verursachen, zerstören Antibiotika die Keime oder verhindern, dass sie sich vermehren. Doch diese Waffe der Mediziner kann versagen, wenn Keime resistent werden und Antibiotika nicht mehr greifen. Resistenzen entstehen, wenn sich schnell mutierende Bakterien so verändern, dass sie gegen die aktiven Wirkstoffe der Antibiotika resistent werden. Allein in Europa verursachen Antibiotika-resistente Bakterien jährlich etwa 33.000 Todesfälle. Das zumindest ergaben die Daten eines europäischen Netzwerks zur Beobachtung antimikrobieller Resistenzen (EARS-Net) aus dem Jahr 2015.

Antibiotika sind keine Selbstverständlichkeit weiterlesen

Kampf gegen Keime

Antibiotika retten vielen Menschen das Leben. In Deutschland werden laut Schätzungen der pharmazeutischen Industrie bis zum Jahr 2020 etwa 18 neue Antibiotika auf den Markt kommen, die zum Teil gegen bislang resistente Keime wirken.

Kampf gegen Keime weiterlesen

Schutz gegen Pneumokokken: Damit Oma und Opa keine Lungenentzündung bekommen

Über die jährlichen Diskussionen um die Impfstoffe zum Grippeschutz, wird regelmäßig mindestens eine ebenso wichtige Impfung vergessen – die gegen Lungenentzündung. Darauf macht die Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK VBU) aufmerksam. Gerade für ältere Menschen ist eine Grippeinfektion gefährlich, denn im Krankheitsverlauf kann es zu Komplikationen wie einer bakteriellen Lungenentzündung kommen.

Schutz gegen Pneumokokken: Damit Oma und Opa keine Lungenentzündung bekommen weiterlesen

Impfen schützt

Als die WHO im Jahr 1980 amtlich verkünden konnte, dass die Welt nun pockenfrei sei, war das ein großer Triumph. Zum ersten Mal hatte man es geschafft, einen hochinfektiösen Erreger zu besiegen, der im Laufe der Jahrhunderte weltweit Millionen von Menschen dahingerafft oder schwer entstellt hatte. Allein im 16. und 17. Jahrhundert erlag nach Expertenschätzungen etwa ein Drittel der Bevölkerung in Europa dem Pockenvirus. Erst durch bessere Hygiene und den flächendeckenden Einsatz von Impfstoffen gelang es, die gefährliche Infektionskrankheit einzudämmen und schließlich auszurotten. Zugleich zeigte sich, dass man im Kampf gegen Infektionskrankheiten weltumspannend kooperieren muss, wenn man eine Chance haben will. Das gilt auch heute noch, denn trotz zahlreicher internationaler Impfprogramme gibt es noch viel zu tun.

Impfen schützt weiterlesen

Grippeimpfstoffe ausverkauft

er sich in diesem Jahr gegen Grippe impfen lassen will, sollte sich beeilen. Denn die Impfstoffe sind so gut wie ausverkauft, die Hersteller liefern gerade die letzten Restbestände aus. Bundesweit machen sich Apotheker auf die Suche nach Reserven. Das berichtet der Branchendienst APOTHEKE ADHOC.

Grippeimpfstoffe ausverkauft weiterlesen

Magenverstimmung: Tees mit Anis, Fenchel oder Kümmel helfen

Unwohlsein, saures Aufstoßen, Magendrücken oder Völlegefühl – wer Ungewohntes, Fettiges oder einfach nur zu viel isst, kann sich leicht eine Magenverstimmung zuziehen. „Als Soforthilfe empfehle ich einen Arzneitee mit Anis, Fenchel und/oder Kümmel“, sagt Apotheker Lorenz Ewert aus Castrop-Rauxel im Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“. „Auch Pfefferminze und Melisse beruhigen den Magen.“

Magenverstimmung: Tees mit Anis, Fenchel oder Kümmel helfen weiterlesen

Ohrentropfen vor der Anwendung etwas anwärmen

Wem von Ohrentropfen oft schwindelig wird, der sollte das Fläschchen vor der Anwendung zwischen den Handflächen etwas anwärmen. Manche Ohrentropfen müssen im Kühlschrank aufbewahrt werden, die meisten soll man bei Zimmertemperatur lagern.

Ohrentropfen vor der Anwendung etwas anwärmen weiterlesen