Aurora Deutschland startet Bau einer Cannabis-Produktionsanlage

Aurora Deutschland GmbH gibt bekannt, dass sie vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) endgültig den Zuschlag für die maximale Anzahl von fünf Losen der Cannabis-Ausschreibung zugesprochen bekommen hat und mit dem Bau einer Anlage zur Produktion von medizinischem Cannabis in Deutschland startet. Die Produktionsmenge wird über einen Zeitraum von vier Jahren insgesamt mindestens 4.000 kg betragen.

Aurora Deutschland startet Bau einer Cannabis-Produktionsanlage weiterlesen

Arzneitees immer frisch aufgießen und rasch trinken

Arzneitees sollten in der Regel nur tassenweise zubereitet werden. Als Naturprodukte enthalten pflanzliche Ausgangssubstanzen immer auch Mikroorganismen. Damit sich diese beim Kontakt mit Wasser und Luft nicht vermehren, sollte man Arzneitees immer frisch aufgießen und baldmöglichst trinken, rät das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Wird der Tee über längere Zeit stehen gelassen oder in der Thermoskanne aufbewahrt, können sich zudem Inhaltsstoffe verflüchtigen oder zersetzen.

Arzneitees immer frisch aufgießen und rasch trinken weiterlesen

So lässt sich die Darmflora nach einer Antibiotika-Therapie stärken

Eine Antibiotika-Therapie tötet nicht nur das für die Krankheit verantwortliche Bakterium ab, sondern kann auch dem Mikrobiom des Darms schaden. „Im Grunde wirken Antibiotika auf die Vielfalt der Bakterien ähnlich wie ein Unkrautvernichtungsmittel“, erläutert Anne Eva Lauprecht, Antibiotika-Expertin von den Kliniken Essen-Mitte, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“.

So lässt sich die Darmflora nach einer Antibiotika-Therapie stärken weiterlesen

Experten raten auch Jungen zur HPV-Impfung

Die HPV-Impfung ist zwar vor allem als Schutz vor Tumoren am Gebärmutterhals bekannt – Experten zufolge ist sie aber nicht nur für Mädchen, sondern auch für Jungen sinnvoll. Denn humane Papillomviren (HPV) können auch bei Männern Krebs verursachen. „Für eine Infektion genügt schon Schleimhautkontakt“, erklärt Professor Christian Wülfing,

Experten raten auch Jungen zur HPV-Impfung weiterlesen

Umfrage: 42 Prozent der Deutschen setzen auf ein Lieblingsschmerzmittel

Vier von zehn Menschen in Deutschland setzen bei unterschiedlichen Schmerzen immer auf das gleiche Medikament. In einer repräsentativen Umfrage der GfK Marktforschung für das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ gaben 42,0 Prozent der Frauen und Männer an, dass sie bei Schmerzen aller Art immer ihr Lieblingsschmerzmittel einnehmen. Experten sehen das kritisch, denn nicht jedes Schmerzmittel eignet sich für jeden Patienten gleichermaßen. Eine Rolle bei der Auswahl sollten Vorerkrankungen sowie auch die Art der Beschwerden spielen, die man bekämpfen will. „Ein Universalmittel gegen alle Arten von Schmerzen gibt es nicht“, sagt der Generalsekretär der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft, Dr. Charly Gaul.

Umfrage: 42 Prozent der Deutschen setzen auf ein Lieblingsschmerzmittel weiterlesen

Privater Pillenhandel im Netz ist gefährlich für Verkäufer und Kunden

Bieten Privatpersonen überschüssige oder nicht benötigte rezept- oder apothekenpflichtige Arzneimittel über Online-Kleinanzeigen zum Kauf an, machen sie sich strafbar. „Nur zugelassene Versandapotheken dürfen Arzneimittel im Internet vertreiben“, sagt der auf Arzneimittelrecht spezialisierte Münchner Anwalt Thomas Bruggmann im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. „Alle anderen verstoßen gegen das Arzneimittelgesetz und riskieren Geld- oder sogar Freiheitsstrafen von bis zu drei Jahren.“ Trotzdem nimmt der private Handel mit Medikamenten im Netz seit Jahren zu.

Privater Pillenhandel im Netz ist gefährlich für Verkäufer und Kunden weiterlesen

Apotheken bieten vertrauliche Beratung

Diskrete Beratung ist gerade in Gesundheitsfragen wichtig – auch in der Apotheke brauchen Kunden darauf nicht zu verzichten. „Bereits seit Jahren rüsten die Apotheken auf, um eine vertrauliche Beratung unter vier Augen sicherzustellen“, sagt Johannes Jaenicke, Pharmazierat und Apotheker aus Rhaunen im Hunsrück, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. In neu gegründeten oder komplett renovierten Apotheken geht der Trend weg vom langen Beratungstisch mit mehreren Plätzen hin zu separaten Einzelplätzen mit großem Abstand oder sogar Trennwänden.

Apotheken bieten vertrauliche Beratung weiterlesen

Ethikrat nimmt nationale und internationale Impfstrategien in den Blick

Der Deutsche Ethikrat hat am 21. Februar 2019 im Rahmen einer öffentlichen Anhörung in Berlin gemeinsam mit Sachverständigen aus den Bereichen Virologie, Epidemiologie und Politikwissenschaft darüber diskutiert, welche regulatorischen Maßnahmen für die Verbesserung von Impfraten ethisch und rechtlich akzeptabel beziehungsweise sinnvoll sind. Die Ergebnisse dieser Anhörung werden in die Stellungnahme zum Thema „Impfen als Pflicht?“ einfließen, die der Ethikrat derzeit erarbeitet.

Ethikrat nimmt nationale und internationale Impfstrategien in den Blick weiterlesen

Krankenkassen erstatten manche rezeptfreien Arzneimittel – vor allem für Schwangere

Von den 109 gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland erstatten 76 ihren Versicherten freiwillig bestimmte rezeptfreie Arzneimittel. Davon profitieren vor allem Schwangere, die bei 41 Krankenkassen ihre Arzneimittel mit Eisen, Magnesium, Folsäure oder Jodid unter bestimmten Bedingungen als Satzungsleistung erstattet bekommen. Darauf weist der Deutsche Apothekerverband (DAV) auf Basis einer aktuellen Auswertung hin. Während rezeptpflichtige Arzneimittel normalerweise per Sachleistungsprinzip von den Krankenkassen erstattet werden, müssen die Versicherten rezeptfreie Medikamente üblicherweise privat bezahlen. Ausnahmen gibt es vor allem für Minderjährige.

Krankenkassen erstatten manche rezeptfreien Arzneimittel – vor allem für Schwangere weiterlesen

Der Therapie treu bleiben: Tipps zur Medikamenteneinnahme

Morgens das Medikament aus der roten Schachtel, abends das aus der grünen… oder wie war das nochmal? Und was genau heißt überhaupt „nach dem Essen“? Apotheker Thomas Brückner vom Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) klärt auf und gibt Tipps, wie Sie Ihrer verordneten Therapie treu bleiben. Denn nur wer seine Arzneimittel regelmäßig und zum richtigen Zeitpunkt einnimmt, kann sein Leiden erfolgreich therapieren. Der Therapie treu bleiben: Tipps zur Medikamenteneinnahme weiterlesen