Bewegung und ausgewogene Ernährung gegen Orangenhaut

Weiches Bindegewebe ist ein Problem, das vor allem viele Frauen kennen. Ein Wundermittel gegen Orangenhaut gibt es zwar bisher noch nicht, wie Professor Manuel Cornely, Dermatologe aus Düsseldorf, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ erklärt. Frauen können dennoch einiges für straffere Haut und ein ebenmäßigeres Erscheinungsbild tun. Ein gesunder Lebensstil kräftigt das Bindegewebe. „Bewegung und ausgewogene Ernährung sind am wichtigsten“, sagt Apothekerin Sylvia Ost aus Chemnitz. Sie rät zu Ausdauersportarten wie Joggen, Schwimmen oder Radfahren – und zu Regelmäßigkeit. „Man muss runter vom Sofa und dranbleiben.“

Bewegung und ausgewogene Ernährung gegen Orangenhaut weiterlesen

Dermatologin rät zu Handcremes mit Lichtschutzfaktor

Bei der Auswahl einer Handcreme sollte man auch an den Sonnenschutz denken. Die Münchner Dermatologin Dr. Isabell Sick rät im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ zu Cremes mit Lichtschutzfaktor. Denn die Hände sind fast immer der Sonne ausgesetzt, sobald man sich im Freien aufhält. Das gilt auch bei Autofahrten, wenn die Hände auf dem Lenkrad liegen. Die Glasscheibe hält die schädlichen UV-Strahlen nicht ab.

Dermatologin rät zu Handcremes mit Lichtschutzfaktor weiterlesen

Gesicht vor dem Auftragen einer Maske gründlich reinigen

Gesichtsmasken verwöhnen den Teint – und helfen, ein wenig zu entspannen. Idealerweise sollten vor dem Auftragen Gesicht, Hals und Dekolleté gründlich gereinigt werden. „Dann wirken die Inhaltsstoffe der Maske besser“, sagt Apothekerin und Fachkosmetikerin Birgit Schade aus Leipzig im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Zum Auftragen empfiehlt sie einen Kosmetikpinsel: „Das Produkt gleichmäßig verteilen, Hals und Dekolleté nicht vergessen, Augen- und Mundpartie aussparen.“

Gesicht vor dem Auftragen einer Maske gründlich reinigen weiterlesen

Finger- und Zehennägel täglich eincremen

Wie die Haut brauchen auch Finger- und Zehennägel Feuchtigkeit und Pflege. Tägliches Eincremen mit einer Hand- und Fußcreme stärkt das Keratin – die Eiweißsubstanz ist der wichtigste Baustein der Nägel. „Inhaltsstoffe wie Bienenwachs, Weizenkeimöl, Dexpanthenol und Harnstoff kommen auch den Nägeln zugute“, erklärt Apothekerin Daniela Hemminger-Narr aus Esslingen im Apothekenmagazin „Baby und Familie“.

Finger- und Zehennägel täglich eincremen weiterlesen

Bei trockenen Schuppen Haare seltener waschen

Sie rieseln als feine weiße Flocken auf die Schultern und in den Kragen – trockene Schuppen werden durch zu häufiges Waschen, zu heißes Föhnen und warme Heizungsluft im Winter begünstigt. Ist die Feuchtigkeits-Balance gestört, hilft ein mildes Shampoo, wie der Mainzer Dermatologe Prof. Dr. Sven Quist im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ schildert: „Harnstoffhaltige Reinigungsmittel spenden Feuchtigkeit.“ Juckt die Kopfhaut, empfiehlt er, abends eine Lotion mit hohem Fettanteil in die Kopfhaut zu massieren.

Bei trockenen Schuppen Haare seltener waschen weiterlesen

Tipps für Hautkranke: Im Winter richtig eincremen

Besonders für Menschen mit chronischen Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Schuppenflechte ist die kalte Jahreszeit eine echte Belastung. Die richtigen Cremes und Lotionen schaffen Linderung – doch bei der Anwendung gibt es einiges zu beachten. Dr. Matthias Wilken, Apotheker beim Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI), weiß, was die erkrankte Haut braucht.

Tipps für Hautkranke: Im Winter richtig eincremen weiterlesen

Bei frischen Bläschen auf Lippenstift verzichten

Ob man trotz Herpes Lippenstift auftragen kann, hängt davon ab, wie aktiv die Bläschen sind. „Sind sie frisch, sollte man auf Lippenstift verzichten, um die Viren nicht unnötig zu verteilen“, rät Silja Bertermann, pharmazeutisch-technische Assistentin (PTA) aus München, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“.

Bei frischen Bläschen auf Lippenstift verzichten weiterlesen

Hautpflege für Gereizte

40 bis 50 Prozent der Deutschen sollen unter sogenannter sensibler Haut leiden. Bei ihnen reagiert die Haut besonders stark auf Reize von außen wie Wind, Kälte oder Kosmetik. Warum viele so empfindlich sind, dazu Petra Terdenge: Es kann verschiedene Ursachen dafür geben, warum die Haut sich rötet, juckt und brennt. Sicher ist: heute reagieren mehr Menschen allergisch auf bestimmte Umweltstoffe als früher, so Diana Engelmann von der „Apotheken Umschau“:

Hautpflege für Gereizte weiterlesen

Yoga-Kleidung und mehr kaufen im Ana Heart Yoga Shop

Ana Heart ist ein von der Französin Amanda und der Amerikanerin Rachel betriebenes Projekt, welches individuelle, schicke und mit Leidenschaft kreierte Yoga-Mode anbietet. Die beiden Yogini zaubern gemeinsam einen Stil, der aus der Kombination ihrer Interessen und Lebensweisen geboren wird, denn während Amanda mitten in London ein echtes Großstadtleben führt und davon natürlich auch beeinflusst wird, lässt es Rachel ruhiger angehen und praktiziert die Praxis des Zen. Herauskommt der „Urban Peace“, der die Marke Ana Heart so einzigartig macht. Im Ana Heart Online Shop finden Sie wunderschöne sowie vor allem auch sehr bequeme – denn der Tragekomfort ist im Yoga sehr wichtig, damit Sie nicht von kneifender, kratzender oder rutschender Kleidung von den Übungen abgelenkt werden – Sport-BHs, Trainingshosen, Leggins, Sweatshirts, T-Shirts und mehr. Klicken Sie sich einfach mal selbst durch den Shop und suchen Sie sich Ihre Lieblingsteile aus!

Yoga-Kleidung und mehr kaufen im Ana Heart Yoga Shop weiterlesen

Naturkosmetik: Manche Stoffe können Haut reizen

Naturkosmetik gilt als gut verträglich, doch auch in ihr können bestimmte Stoffe empfindliche Haut reizen. So kann Alkohol, der zum Beispiel mit Pflanzenextrakten auf Alkoholbasis ins Produkt kommt und es haltbar macht, die Haut austrocknen. „Kritisch ist das vor allem bei Duschgels oder -cremes, denn dann wäscht man mit dem Alkohol gleich die Lipide aus der Haut“, erklärt der Sprecher Gesellschaft für Dermopharmazie, Dr. Andreas Hünerbein, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“.

Naturkosmetik: Manche Stoffe können Haut reizen weiterlesen