Achtung Sommergrippe! – Sonne, Wärme und gute Laune machen leichtsinnig

Der Sommer kommt und mit ihm oftmals auch die Viren. Jedes Jahr das gleiche Bild: Gerade im Sommer unterschätzen die Menschen das Risiko sich einen grippalen Infekt, oft auch als Sommergrippe bezeichnet, einzufangen. Zum Glück ist der Verlauf einer solchen Virusinfektion meist nicht ganz so dramatisch wie im Winter. Wen es erwischt, der hat zwar […]

Cholesterin: nur keine Panik

Um etwa ein Fünftel lassen sich erhöhte Cholesterinwerte bereits durch eine fettbewusste Ernährung und regelmäßige Bewegung senken. Das berichtet die Neue Apotheken Illustrierte in ihrer aktuellen Ausgabe vom 15. Juni 2008.

Krebskomplikationen eindämmen: Patienten regelmäßig wiegen

Ungewollter Gewichtsverlust ist eine der häufigsten Komplikationen einer Krebserkrankung. Doch die gefährliche Gewichtsabnahme wird oft nicht erkannt – auch nicht von Ärzten. Diese Anamneselücke bewegt in dieser Woche auch die Teilnehmer des Kongresses „ernährung 2008“ in Hamburg, wo Ernährungsmediziner aus Deutschland, Österreich und der Schweiz effiziente Methoden zur Ermittlung des Ernährungszustands diskutieren.

Deutschland ist Selenmangelland – therapeutischer Einsatz von Selen gewinnt an Bedeutung

Die Erforschung von Wirkmechanismen und klinischer Relevanz des Spurenelements Selen hat fundierte Anwendungsgrundlagen geliefert, aus denen sich konkrete Empfehlungen für die Praxis ableiten lassen. Zu diesem Ergebnis kam eine Gruppe von fünf Experten, die anlässlich eines Konsensusgesprächs in Hamburg die Studienlage und praktische Aspekte dieses Themas diskutierten.

Sprunghafter Anstieg chronischer Rückenerkrankungen im Alter

Rückenerkrankungen und Rückenschmerzen gewinnen bei krankheitsbedingten Fehlzeiten zunehmend an Bedeutung. Sie haben mit 25,5 Prozent den höchsten Anteil am Krankenstand und verursachen mit einem jährlichen Bruttowertschöpfungsverlust von 15,5 Milliarden Euro enorme volkswirtschaftliche Kosten. Von 2006 auf 2007 haben sich die durch Muskel-Skelett-Erkrankungen verursachten Fehlzeiten um zehn Prozent erhöht (2006 17,9 AU-Tage, 2007 19,7 AU-Tage). Das […]

Lavendelöl hilft beim Einschlafen und dämpft die Erregung

Ein Duftbad kann den Schlaf verbessern. Das Rezept dafür – Lavendelöl und Sahne – klingt nach Luxus, ist aber einfach und preiswert zu realisieren: Zwei Gramm ätherisches Öl auf 100 Liter Badewasser geben und dazu als Lösungsvermittler einen halben Becher Sahne, rät der Spezialist für Naturheilkunde an der Berliner Charité, Dr. Bernhard Uehleke, in der […]

Kosmetische Produkte sind die wesentlichen Auslöser für Hautkrankheiten – aber man kann sich schützen

Experten haben dieses Wissen bereits und werden nicht müde darüber zu berichten. In Fachliteratur ist nachzulesen, dass viele kosmetische Inhaltsstoffe Allergien auslösen oder gar im Verdacht stehen Nitrosamine zu bilden, Formaldehyd abzuspalten, Hormone und Eiweisse zu verändern, Krebs zu erzeugen und vieles mehr. Eine Studie des Informationsverbundes Dermatologischer Kliniken (IVDK) sagt u.a. aus, dass jährlich […]

Der neue Markt für Moralisten EUROFORUM-Konferenz „Die Macht der neuen Öko-Lifestyle Konsumenten“

Immer mehr Menschen in Deutschland kaufen gezielt nachhaltige und gesunde Produkte. Experten schätzen, dass der Marktanteil von Bio- und Fair-Trade-Produkten mittelfristig auf 30 Prozent steigen wird. (Handelsblatt, 18.02.2008) Doch während für die Ökobewegung der 80er Jahre allein gesundheitsbewusste und ökologische Aspekte bei den Produkten wichtig waren, so nimmt bei den Anhängern des „Lifestyle of Health […]

Ganzheitliche Behandlungsmethoden liegen im Trend

Unter der Schirmherrschaft von Mario Ohoven, Präsident des BVMW Deutschland, startet am 23. – 24. August in Düsseldorf der zweite Bundeskongress für ganzheitliche Medizin – MEDICUS. Ärzte, Apotheker, Heilpraktiker aber auch Unternehmen diskutieren diesmal über das Thema: „Zurück in die Zukunft“ – Paradigmenwechsel: Neue Perspektiven in den Wissenschaften.

Eltern: Hört auf zu rauchen und reduziert so das Risiko, dass eure Kindern rauchen werden

Die Wahrscheinlichkeit, dass Jugendliche zur Rauchern werden, sinkt stark, wenn Eltern aufhören zu rauchen. Wenn beide Eltern eines Kindes nie geraucht haben, ist Forschungsergebnissen zufolge die Wahrscheinlichkeit, dass ihr Kind einmal täglich rauchen wird, um über 70 Prozent im Vergleich (1) zu einer Konstellation gesenkt, in der beide Eltern weiterrauchen. Und wenn beide Eltern Raucher […]