Finger weg von per E-Mail offerierten Medikamenten

Sie tragen Betreffzeilen wie „Buy Viagra“ oder „Sell Cialis“ und sollen größtenteils illegale Billig-Kopien von Potenzmitteln und Medikamenten an den Internet-Nutzer bringen. Die Rede ist vom so genannten „Pharma-Spam“, der mittlerweile täglich weltweit unzählige Internet-Nutzer erreicht und ärgert. Dennoch ist sich Arthur Wetzel, Präsident der Wirtschaftsinitiative „no abuse in internet“ (naiin), sicher: „Die Spammer hätten ihre Medikamenten-Werbung per Mail schon längst eingestellt, würde nicht ein Teil der Empfänger auf die Angebote eingehen. Diese Menschen setzen sich jedoch großen gesundheitlichen Risiken aus. Denn beim überwiegenden Teil der offerierten Arzneien handelt es sich um Fälschungen.“

Finger weg von per E-Mail offerierten Medikamenten weiterlesen

Zu laute Fernseher sind deutliche Anzeichen für beginnenden Hörverlust

Große Sportereignisse gibt es in diesem Sommer reichlich. Doch was, wenn das sportliche Fernseherlebnis in einem handfesten Nachbarschaftsstreit wegen nächtlicher Ruhestörung endet? Nach einer bundesweiten Umfrage, die das forsa Institut im Auftrag der Akustikergemeinschaft HörRex durchführte, sind zu laut eingestellte TV-Geräte ein ernstzunehmendes Anzeichen für einen Hörverlust beim TV-Zuschauer. Damit die Sportereignisse der kommenden Wochen zu ungetrübten TV-Erlebnissen werden, empfiehlt die HörRex allen Interessierten einen vorherigen Besuch beim Akustiker. In den bundesweit über 280 Fachgeschäften der Gemeinschaft erhält man neben Informationen zur forsa-Umfrage Hören auch einen kostenlosen Hörtest und individuelle Beratung.

Zu laute Fernseher sind deutliche Anzeichen für beginnenden Hörverlust weiterlesen

Sport macht Kinder fit und schlau

Schule, Computer und Fernseher: Viele Kinder verbringen einen großen Teil des Tages sitzend. »Schluss mit dem Stubenhocker-Dasein!«, fordert die Kölner Diplom-Sportpädagogin Sibylle Wanders in der Neuen Apotheken Illustrierten extra »Beweglich und fit«. Sie plädiert dafür, schon kleinsten Kindern spielerisch Freude an der Bewegung zu vermitteln.

Sport macht Kinder fit und schlau weiterlesen

Diabetes Typ 2 erfolgreich ohne Medikamente behandeln

Neue Hoffnung für leidgeplagte Diabetiker: Diabetes Typ 2 lässt sich durch konsequente Umstellung einiger Lebensgewohnheiten auch ohne den Einsatz von Medikamenten erfolgreich behandeln. Durch regelmäßige Bewegung und gesunde Ernährung sinkt nicht nur die notwendige Medikamentenmenge, sondern steigt auch gleichzeitig das individuelle Wohlbefinden der Patienten. Diese Erkenntnisse bestätigt die Diabetes-MOBIL-Studie, die in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift „Diabetes, Stoffwechsel und Herz“ am 22. Juli 2008 veröffentlicht wird. Die Bilanz der sechsmonatigen Untersuchung ist durchweg positiv: Das Risiko für diabetes-bedingte Folgekomplikationen wie Herzinfarkt reduzierte sich signifikant. Patienten, die zu Beginn kaum einen 10-minütigen Spaziergang bewältigen konnten, nahmen zum Abschluss der Studie ohne Probleme eine Stunde am Walking teil. Sämtliche Blutwerte verbesserten sich deutlich und die Teilnehmer bestätigten ein größeres Wohlbefinden sowie eine gesteigerte Lebensqualität.

Diabetes Typ 2 erfolgreich ohne Medikamente behandeln weiterlesen

Gesunde Gewichtsreduzierung. Abnehmen mit der Anti Gewichts Strategie

Heutzutage ist Übergewichtigkeit nach Rauchen eine der häufigsten Todesursachen der Welt und damit auch eines der größten Probleme der heutigen Zeit. Neben dem ästhetischen Aspekt beweisen Studien außerdem, dass durch Übergewichtigkeit ein erhöhtes Sterblichkeitsrisiko entsteht. Dies liegt auch an der Anzahl vielfältiger Krankheiten, die das Übergewicht mit sich bringt.

Gesunde Gewichtsreduzierung. Abnehmen mit der Anti Gewichts Strategie weiterlesen

Tod im Netz? Das Internet als „Superhighway“ für gefälschte Arzneimittel

Das Internet wird zunehmend zum „Superhighway“ für gefälschte Arzneimittel, so das Fazit einer Untersuchung der EAASM (European Alliance for Access to Safe Medicines), einer unabhängigen Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Bewusstsein für das Risiko, das von gefälschten Arzneimitteln ausgeht, zu schärfen.

Tod im Netz? Das Internet als „Superhighway“ für gefälschte Arzneimittel weiterlesen

Allergien – Kampf gegen Symptome bedeutet keine Heilung

Wie versucht der Schulmediziner, eine Allergie in den Griff zu bekommen? Während einer Hyposensibilisierung wird der Körper an ein Antigen gewöhnt, damit die Allergie-Symptome sich abschwächen. Problem bei dieser Therapie ist, dass die Anwendung sich mehrere Jahre hinzieht und sich auf ein Antigen beschränkt. Der nachhaltige Erfolg bleibt somit leider häufig aus.

Allergien – Kampf gegen Symptome bedeutet keine Heilung weiterlesen

Wie viel Sonne brauchen wir?

Jahrelang haben Hautärzte vor zu viel Sonne und dem damit verbundenen hohen Risiko von Hautkrebs gewarnt. Aber diese Warnung kann auch in das andere Extrem umschlagen – Menschen, die die Sonne komplett meiden oder sich nur noch mit Sonnencreme nach draußen wagen, können ihre Vitamin-D-Versorgung gefährden. Denn Vitamin D wird mithilfe der Sonnenbestrahlung in der Haut gebildet oder über die Nahrung aufgenommen. Neue Studien zeigen, dass ein Zusammenhang zwischen der Vitamin-D-Versorgung und dem Auftreten zahlreicher chronischer Krankheiten besteht. Es gibt insbesondere Hinweise dafür, dass eine Unterversorgung mit Vitamin D das Risiko für Herzkreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck, Autoimmunerkrankungen, Infektionskrankheiten, Diabetes und einige Krebserkrankungen erhöht.

Wie viel Sonne brauchen wir? weiterlesen

Salbei: Eine der ältesten Heilpflanzen ist auch heute noch als solche anerkannt

Der gesundheitliche Nutzen der spitzblättrigen Pflanze hat seine Namensgeber schon in der Antike so beeindruckt, dass sie ihn danach benannten: Salbei kommt vom lateinischen „salvare“, was „heilen“ bedeutet. Und noch viel früher, vor 8000 Jahren bei den Ägyptern, bezeichnete eine salbeiähnliche Hieroglyphe ein Präparat gegen Verdauungsprobleme, Zahnschmerzen und Asthma, berichtet die „Apotheken Umschau“.

Salbei: Eine der ältesten Heilpflanzen ist auch heute noch als solche anerkannt weiterlesen

Pflaster gegen Schmerzen nicht zerschneiden

Schmerzpflaster sollten nicht zerschnitten werden. „Das Zerschneiden ist nur dann erlaubt, wenn es im Beipackzettel explizit erlaubt ist“, sagt Apotheker Prof. Dr. Martin Schulz, Geschäftsführer Arzneimittel der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände. „Fehlt ein Hinweis auf eine Nichtteilbarkeit, so heißt das keinesfalls, dass das Teilen erlaubt ist.“ Alle Schmerzpflaster sind Betäubungsmittel und unterliegen damit der besonderen Verschreibungspflicht.

Pflaster gegen Schmerzen nicht zerschneiden weiterlesen