Zweite Corona-Welle: So wappnen sich Familien für den Herbst

Experten warnen schon seit langem vor erneut steigenden Infektionszahlen. Wie sollten sich Mütter und Väter für die kommenden Monate rüsten? Virologen rechnen fest mit ihr: mit der zweiten Corona-Welle. Wie aber können sich Familien schützen, wenn im Herbst erneut die Infektionszahlen steigen? Nach wie vor gilt: „Regelmäßiges Lüften, das Vermeiden von Menschengruppen in Räumen, das Abstandhalten und gerade das Tragen von Masken können die Übertragungsketten unterbrechen“, betont Prof. Dr. Thomas Mertens, Vorsitzender der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut (RKI) und ehemaliger ärztlicher Direktor des Instituts für Virologie am Universitätsklinikum Ulm, im Apothekenmagazin „Baby und Familie“. Zweite Corona-Welle: So wappnen sich Familien für den Herbst weiterlesen

Herbstgesund: Gestärkt in die kalte Jahreszeit

„Sie möchten gestärkt in die kalte Jahreszeit starten? Dann machen Sie mit bei Herbstgesund“, freut sich Jörg Nielaczny auf die neueste Aktion der BKK24. Der Geschäftsbereichsleiter „Länger besser leben.“ und stellvertretende Vorstand der Krankenkasse blickt dabei auf Anfang Oktober. Dann beginnt „Herbstgesund“ und viele spannende Inhalte warten auf die Teilnehmenden. Frust, Missmut und Verdruss weichen Lust, Freude und Wohlgefallen – durch physisch und psychisch wirkungsvolle Gesundheitsaktivitäten.

Herbstgesund: Gestärkt in die kalte Jahreszeit weiterlesen

Perfekt bearbeitete Selfies machen unglücklich und unzufrieden

Der Vergleich mit scheinbar perfekten Fotos der anderen belastet viele Social Media-Nutzerinnen. Wie das Posten von bearbeiteten Selbstportraits trotzdem Spaß macht. Egal ob in der Gruppe oder alleine: Fotos vom eigenen Gesicht sind in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram beliebt wie nie. „Selfies sollen zeigen, dass wir interessante Menschen sind, die interessante Dinge tun“, erklärt Marika Tiggemann, Professorin für Psychologie an der Flinders-Universität in Australien, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Zahlreiche Studien aber zeigen: Die perfekt gestylten Selbstportraits machen unglücklich und unzufrieden.

Perfekt bearbeitete Selfies machen unglücklich und unzufrieden weiterlesen

Akute Kreuzschmerzen: Was bringen Wärme und Akupunktur?

Bei vielen kommt er ganz plötzlich – der Schmerz im unteren Rücken. Betroffene suchen dann schnelle Hilfe. Neben Bewegung und Schmerzmitteln gibt es weitere Maßnahmen, die die Schmerzen lindern sollen. Dazu zählen auch Wärmeanwendungen und Akupunktur. Ob diese bei akuten Kreuzschmerzen wirklich helfen – die Stiftung Gesundheitswissen hat den Studiencheck gemacht.

Akute Kreuzschmerzen: Was bringen Wärme und Akupunktur? weiterlesen

Corona-Tests: Viele Fragen offen!

Tests auf eine aktive oder überstandene Infektion mit SARS-CoV-2 werden derzeit stark nachgefragt. Unterschiedliche Testmethoden und -strategien werden öffentlich diskutiert. ABDA-Präsident Friedemann Schmidt warnt in diesem Zusammenhang vor Missverständnissen und falschen Schlüssen: „Wir müssen die Diskussion versachlichen und dabei verschiedene Punkte auseinanderhalten. Erstens brauchen wir noch mehr Klarheit über die Verlässlichkeit der verschiedenen Tests und ihre Verfügbarkeit. Zweitens müssen wir uns darüber einig werden, wer primär getestet werden soll, was mit den Testungen erreicht werden soll, und wie das Verfahren nach einem positiven Test aussieht. Drittens ist in diesem Zusammenhang zu klären, wo die Tests zur Verfügung stehen und wer die Kosten tragen soll. Viel wird abhängen von der für Mitte September angekündigten Positionierung von Bundesgesundheitsministerium und den obersten Bundesbehörden sowie den ebenfalls angekündigten Veränderungen der nationalen Teststrategie.“

Corona-Tests: Viele Fragen offen! weiterlesen

Wie viel ist zu viel? Die Schwelle zum riskanten Konsum von Alkohol ist niedrig

Drogen sind illegal, Rauchen ist mittlerweile geächtet – doch Alkoholkonsum ist so verbreitet, dass wir ihn selten hinterfragen. „Wir als Gesellschaft haben eine Alkoholstörung“, sagt Heino Stöver, Professor für sozialwissenschaftliche Suchtforschung an der Fachhochschule Frankfurt, gegenüber dem Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Wie viel ist zu viel? Die Schwelle zum riskanten Konsum von Alkohol ist niedrig weiterlesen

Zu fett und zu salzig – Kalorien bei Gemüse- und Kartoffelchips gleich hoch

Chips oder Snacks aus Roter Bete, Pastinaken, Süßkartoffeln, Mais, Bohnen, Linsen oder Erbsen sind zu fett, zu salzig oder zu kalorienreich. Sie sind nicht gesünder als Kartoffelchips oder Erdnussflips – so lautet das Fazit eines Nährwertchecks von 80 alternativen Gemüsechip-Produkten und Knabberartikeln aus Getreide und Hülsenfrüchten, den die Verbraucherzentrale NRW im Mai durchgeführt hat. „Verbraucher sollten auf das gesunde Gemüse-Image bei den Alternativen zu herkömmlichen Chips und Snacks nicht hereinfallen“, warnt Wolfgang Schuldzinski, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW. Er fordert ein leicht verständliches Nährwert-Logo nicht nur bei Chips, Sticks und Flips: „Hohe Fett-, Salz- und Kalorienangaben sollten auf Lebensmittelverpackungen generell deutlich sichtbar gekennzeichnet werden.“

Zu fett und zu salzig – Kalorien bei Gemüse- und Kartoffelchips gleich hoch weiterlesen

Frühstück oder nicht? Lassen Sie Ihren Bauch entscheiden

Die wichtigste Mahlzeit am Tag ist das Frühstück. Oder nicht? Ärzte sind geteilter Meinung darüber. Die Meinungen driften da auseinander. „Aus den meisten Ernährungsstudien kann man keine Empfehlung für den Alltag ableiten“, sagt Diabetologe Dr. Bertil Kluthe, Chefarzt für Innere Medizin in der Klinik Hohenfreuden, im Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“. „Es kommt nicht darauf an, wann wir essen. Wichtiger ist, dass wir regelmäßig eine gesunde Mahlzeit essen.“ Am besten dreimal am Tag.

Frühstück oder nicht? Lassen Sie Ihren Bauch entscheiden weiterlesen