Mehr Bewegung im Alltag – Darmkrebs vorbeugen

In der kalten Jahreszeit fällt es oft schwer, sich zu überwinden. Hinzu kommen die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie. Nun aber werden die Tage wieder länger, und der Frühling steht vor der Tür. Viele Menschen sind wieder motiviert, nach draußen in die Natur zu gehen und sich zu bewegen. „Egal ob Radfahren, Joggen oder Gymnastik – […]

Tag der Seltenen Erkrankungen: Viel erreicht, viel zu tun

Für 160 der 8.000 Seltenen Erkrankungen gibt es mittlerweile ursächlich wirkende Therapien. „Wir haben viel erreicht, aber es gibt noch viel zu tun“, sagt Dr. Kai Joachimsen, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie (BPI), anlässlich des Tages der Seltenen Erkrankungen am 28. Februar.

Vorsicht bei Fuß- und Nagelpilz: Wie sich Diabetiker jetzt schützen

Fuß- und Nagelpilz sind nicht nur ästhetisch ein Ärgernis, sondern können auch gefährliche Folgen haben. Bleibt er unentdeckt, kann ein Pilz insbesondere bei Diabetes zu schlecht heilenden Wunden an den Füßen führen. Daher müssen Patienten mit Diabetes besonders aufpassen und ihre Füße täglich auf Veränderungen kontrollieren. Das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“ gibt Tipps, wie sich Betroffene […]

Diagnose Krebs: Wie Sie jetzt die richtigen Worte finden

Eine schwere Krankheit stellt das eigene Leben auf den Kopf, und setzt auch Partner, Familie, Freunde und Kollegen unter Stress und Druck. Wie sollen sie mit der Situation am besten umgehen? Im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ rät Dr. Susanne Weg-Remers, die den Krebsinformationsdienst am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg leitet, zu einer offenen Kommunikation. „Einstiegssätze könnten zum […]

Gut schlafen trotz Krankheit: Wie Sie sich selbst helfen können

Augen zu – und durch? Wer an Schlafstörungen leidet und trotz Einschlafritualen tagsüber ständig abgeschlagen ist, für den ist ein einfaches Ignorieren die falsche Devise. Besser ist es, den Ursachen auf den Grund zu gehen, denn hinter manchen Schlafräubern verbergen sich auch Krankheiten. Sie optimal zu behandeln sorgt meist auch wieder für einen guten Schlaf. […]

Trockene Augen: Bildschirmarbeit, Heizungsluft und Mund-Nasen-Schutz sorgen für gereizte Augen

Immer mehr Menschen klagen derzeit über gereizte, trockene Augen. Die Ursachen: Bildschirmarbeit, Heizungsluft und ein nicht korrekter Sitz des Mund-Nasen-Schutzes. „Ausgeatmete Luft entweicht durch den Maskenrand in Richtung Auge und lässt den Tränenfilm schneller verdunsten“, erklärt Dr. Ludger Wollring vom Berufsverband der Augenärzte Deutschlands. Zudem transportiert der Luftzug Keime aus den Atemwegen ins Auge, was […]

Heißer Tee und Kaffee für Kinder brandgefährlich

Wenn Eltern im Homeoffice arbeiten und gleichzeitig Kleinkinder betreuen müssen, wird ein Becher mit dampfendem Kaffee oder Tee schnell zur Gefahrenquelle. Verbrühungen sind die häufigste Ursache für Brandverletzungen bei Kindern unter fünf Jahren, warnt das Infocenter der R+V Versicherung.

Zuhause pflegen in Corona-Zeiten: Diese Hilfen gibt es für Angehörige

Es ist eine verzwickte Situation: Angehörige von Pflegebedürftigen sind während der Corona-Pandemie oft die Hauptbezugsperson – durch den vielen und engen Kontakt aber eben auch das Hauptinfektionsrisiko. „Sich selbst und den Hilfsbedürftigen vor einer Ansteckung zu schützen bedeutet im Alltag noch mehr Pflegearbeit alleine leisten zu müssen“, sagt Sigrun Fuchs, Vorstandsmitglied des Bundesverbands „wir pflegen!“ […]

Weniger Patienten wegen Corona im Krankenhaus als bislang angenommen

Die Anzahl von Personen, die wegen Corona im Krankenhaus behandelt werden müssen, wird nach Recherchen der Wochenzeitung DIE ZEIT überschätzt: Zwischen 20 und 30 Prozent der Menschen, die die offizielle Statistik führt, sind nicht wegen Corona in stationärer Behandlung, sondern wurden zufällig positiv getestet. Etwa Schwangere, die zur Entbindung kommen, oder verunfallte Personen. Auch bei […]

So hält´s: Wie Sie das Hörgerät trotz Maske sicher tragen

Atemmaske und Hörgerät – diese beiden Alltagshilfen kommen sich häufig ins Gehege. Zieht man sich die Gummibänder von den Ohren, kann das Hörgerät ebenfalls herunterfallen, ohne dass es der Träger bemerkt. Im schlimmsten Fall geht das Gerät verloren: Mithilfe der Seriennummer, die dem jeweiligen Besitzer zugeordnet ist, am besten bei den örtlichen Fachgeschäften erkundigen oder […]