Tieren auf keinen Fall Medikamente aus der Hausapotheke geben

Ist ihr Haustier krank, dürfen die Halter ihm auf keinen Fall eigenmächtig Medikamente aus der Hauapotheke verabreichen. „Manche für Menschen harmlose Wirkstoffe können bei Tieren schwere Nebenwirkungen verursachen oder sogar tödlich sein“, warnt Dr. Holger Herold, Apothekeninhaber aus Leipzig, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“.

Tieren auf keinen Fall Medikamente aus der Hausapotheke geben weiterlesen

Säuglingsernährung: Die Darmflora macht den Unterschied

Muttermilch ist die beste Nahrung für Säuglinge – daran zweifelt heute niemand mehr. Doch was sie so besonders macht, erschließt sich Wissenschaftlern erst nach und nach. Ganz aktuell ist ein besonderer Bestandteil der Muttermilch in den Fokus gerückt: So genannte Humane Milch-Oligosaccharide (HMO). Diese Mehrfachzucker kommen natürlicherweise nur in der Muttermilch vor und haben eine Vielzahl positiver Wirkungen auf die Gesundheit und Entwicklung von Babys.

Säuglingsernährung: Die Darmflora macht den Unterschied weiterlesen

Dunkle Jahreszeit: Wer rausgeht, lebt gesünder

In der dunklen Jahreszeit bekommen wir nur wenig Tageslicht zu sehen. Wer sich vom ungemütlichen Wetter nicht abschrecken lässt und viel draußen ist, verbessert damit seine Stimmung. Petra Terdenge berichtet: Geht es Ihnen auch oft so, dass Sie sich lustlos und müde fühlen, wenn Sie morgens im Dunkeln aufstehen und abends im Dunkeln nach Hause kommen? Das fehlende Tageslicht kann Schuld an der trüben Stimmung sein, sagt Larissa Gaub von der „Apotheken Umschau“:

Dunkle Jahreszeit: Wer rausgeht, lebt gesünder weiterlesen

Bei Diabetes jährlich zum Nervencheck

Menschen mit Diabetes sollten mindestens jährlich die Nerven in den Beinen prüfen lassen. Bei Typ 2 ist gleich nach der Diagnose ein Nervencheck sinnvoll, bei Typ 1 ab dem fünften Erkrankungsjahr, wie das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“ schreibt.

Bei Diabetes jährlich zum Nervencheck weiterlesen

Männer bevorzugen bei der Vorsorge den Betriebsarzt

„Echte Kerle weinen nicht“, heißt es im Volksmund. Der Mann gilt als das starke Geschlecht, das keine Schwäche zeigen darf. „Männer leiden oft unerkannt. Gerade bei psychischen Erkrankungen gehen sie viel seltener zum Arzt als Frauen“, sagt Dr. Wiete Schramm, Arbeitsmedizinerin bei TÜV Rheinland. Die Selbstmordrate bei Männern – etwa drei Viertel der jährlichen Suizidopfer in Deutschland gehören zum männlichen Geschlecht – lässt Rückschlüsse auf unentdecktes Leiden zu. Doch auch wenn es um Krebsvorsorge geht, sind Männer eher zögerlich. Männer bevorzugen bei der Vorsorge den Betriebsarzt weiterlesen

Wie man die Macht der Worte hervorragend für seine Gesundheit nutzen kann

Worte können in uns große Gefühle auslösen wie Leidenschaft, Hoffnung oder Lebensfreude, aber auch Angst, Misstrauen oder Verzweiflung. Und die Macht der Worte können wir auch für unsere Gesundheit nutzen. Ob und wie das geht, hat Max Zimmermann für uns in Erfahrung gebracht: Wie Menschen mit einer Krankheit über sie reden, beeinflusst ihr Wohlbefinden ganz erheblich, sagt uns Chefredakteurin Anne-Bärbel Köhle vom Apothekenmagazin Diabetes Ratgeber. Und erklärt uns, warum Worte für uns eine so große Bedeutung haben:

Wie man die Macht der Worte hervorragend für seine Gesundheit nutzen kann weiterlesen

Die Zeit ist reif für Cannabis-Modellprojekte

Mit Modellprojekten zur wissenschaftlichen Untersuchung von Cannabiskonsum können wichtige Erkenntnisse gewonnen werden. Die Regierungsparteien in mehreren Bundesländern sprechen sich für die Durchführung aus. Im schwarz-grün-gelben Koalitionsvertrag von Schleswig-Holstein ist etwa vereinbart: „Die Möglichkeit zur kontrollierten Freigabe von Cannabis im Rahmen eines Modellprojektes werden wir prüfen.“

Die Zeit ist reif für Cannabis-Modellprojekte weiterlesen

Krank durch den Abgasskandal? Erste Musterklage soll Verantwortung der Autokonzerne feststellen

Manipulierte Diesel-Fahrzeuge haben jahrelang unkontrolliert Giftstoffe ausgestoßen. Stoffe, die Auslöser für zahllose Krankheiten sind. Der bislang erste diesbezügliche Gerichtsprozess soll jetzt die Frage beantworten, ob die verantwortlichen Hersteller, allen voran der VW-Konzern, für die Gesundheitsschäden haften müssen. Das Rechtsdienstleistungs-Startup halloAnwalt hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen zu helfen, die an Autoabgasen erkrankt sind. Daher wird halloAnwalt eine Musterklage gegen die Hersteller finanzieren und in Kooperation mit der spezialisierten Anwaltskanzlei KRAUS GHENDLER RUVINSKIJ Rechtssicherheit für Betroffene schaffen.

Krank durch den Abgasskandal? Erste Musterklage soll Verantwortung der Autokonzerne feststellen weiterlesen

Grippeimpfstoffe ausverkauft

er sich in diesem Jahr gegen Grippe impfen lassen will, sollte sich beeilen. Denn die Impfstoffe sind so gut wie ausverkauft, die Hersteller liefern gerade die letzten Restbestände aus. Bundesweit machen sich Apotheker auf die Suche nach Reserven. Das berichtet der Branchendienst APOTHEKE ADHOC.

Grippeimpfstoffe ausverkauft weiterlesen

Magenverstimmung: Tees mit Anis, Fenchel oder Kümmel helfen

Unwohlsein, saures Aufstoßen, Magendrücken oder Völlegefühl – wer Ungewohntes, Fettiges oder einfach nur zu viel isst, kann sich leicht eine Magenverstimmung zuziehen. „Als Soforthilfe empfehle ich einen Arzneitee mit Anis, Fenchel und/oder Kümmel“, sagt Apotheker Lorenz Ewert aus Castrop-Rauxel im Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“. „Auch Pfefferminze und Melisse beruhigen den Magen.“

Magenverstimmung: Tees mit Anis, Fenchel oder Kümmel helfen weiterlesen