Maronen liefern Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe

Maronen sind eine Delikatesse, in der sehr viel Gesundes steckt: Ihr weicher essbarer Kern enthält reichlich Mineralstoffe wie Magnesium und Kalium, dazu die Vitamine C, B1, B2 und B6, außerdem Karotin, und auch der Ballaststoffgehalt ist hoch. „Wenn Sie 100 Gramm Maronen essen, haben Sie fast schon ein Drittel des Richtwerts für Ballaststoffe zu sich genommen, der bei mindestens 30 Gramm pro Tag liegt,“ erläutert die Ernährungswissenschaftlerin Silke Restemeyer von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“.

Maronen liefern Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe weiterlesen

Deutsche fürchten Schadstoffe in Nahrungsmitteln

Bakterien in Milch oder Wurst verunsichern derzeit viele Verbraucher. Fast jeder Zweite befürchtet, dass Nahrungsmittel immer stärker mit Schadstoffen belastet sind. Das zeigt die R+V-Studie „Die Ängste der Deutschen 2019“. Besonders groß ist die Angst bei den Frauen.

Deutsche fürchten Schadstoffe in Nahrungsmitteln weiterlesen

14 Milliarden für das Ende von AIDS, Tuberkulose und Malaria

Die acht Entwicklungsorganisationen Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW), Freunde des Globalen Fonds Europa, Global Citizen, Kindernothilfe, ONE, Oxfam, Plan International Deutschland und World Vision begrüßen die heute in Lyon von Gebern zugesagten 14 Milliarden USD für den Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria. Zu diesem Erfolg hat auch Deutschland beigetragen: der deutsche Beitrag für die kommende Finanzierungsperiode (2020-2022) steigt um knapp 18 Prozent auf eine Milliarde Euro.

14 Milliarden für das Ende von AIDS, Tuberkulose und Malaria weiterlesen

Muskeltraining: Maximal dreimal die Woche

Muskelaufbau ist gesund – wenn man beim Training das richtige Maß findet. „Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen ausreichend hohen Trainingsreizen und Erholung entscheidet“, betont Stephan Geisler, Professor für Fitness und Gesundheit an der IST-Hochschule für Management Düsseldorf, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Nur wenn der Muskel mit der nötigen Intensität gefordert wird, legt er zu.

Muskeltraining: Maximal dreimal die Woche weiterlesen

DEVK-Umfrage: Sehen ist für 70 Prozent der Deutschen die wichtigste Fähigkeit

Zum „Stell-dich-deinen-Ängsten-Tag“ am 8. Oktober zeigt eine aktuelle YouGov-Umfrage im Auftrag der DEVK Versicherungen, wie die Deutschen mit ihren Befürchtungen umgehen. Dazu gehört auch die Sorge um die eigene Gesundheit. Die meisten Befragten legen vor allem Wert aufs Sehen, geistige Fähigkeiten und Hören.

DEVK-Umfrage: Sehen ist für 70 Prozent der Deutschen die wichtigste Fähigkeit weiterlesen

18 Tote durch illegale „E-Joints“: Warnung vor Konsum

Fundamentaler Unterschied zwischen herkömmlichen E-Zigaretten und illegalen „E-Joints“: Verband warnt vor illegalen Cannabis-Produkten und mahnt Aufklärung der Öffentlichkeit an. Nachdem in den USA illegale und gestreckte Cannabis-Produkte („E-Joints“) zu mehreren Todesfällen geführt haben, warnt der Verband des eZigarettenhandels (VdeH) vor dem Konsum illegaler „E-Joints“. Gleichzeitig betont der der VdeH den fundamentalen Unterschied zur herkömmlichen E-Zigarette und mahnt die Aufklärung von Verbrauchern an.

18 Tote durch illegale „E-Joints“: Warnung vor Konsum weiterlesen

Erkältungen bei Kindern richtig wahrnehmen und behandeln

In den ersten Lebensjahren erkranken Kinder an bis zu zwölf fieberhaften Infektionen pro Jahr. Erkältungen treten vor allem bei Kleinkindern viel häufiger und schwerwiegender auf als bei Erwachsenen. Warum das so ist und wie Eltern die ersten Erkältungsanzeichen ihrer Kinder richtig wahrnehmen, bei welchen Symptomen ein Kinderarzt aufgesucht werden sollte und welche selbst gelindert werden können, erklärt Prof. Dr. Philippe Stock, leitender Arzt der Pädiatrie im Altonaer Kinderkrankenhaus.

Erkältungen bei Kindern richtig wahrnehmen und behandeln weiterlesen

Diabetes-Warnhunde können bei Unterzucker Alarm schlagen

Tiere werden schon lange eingesetzt, um kranke Menschen bei psychischen oder körperlichen Problemen zu unterstützen. Für Menschen mit Typ-2-Diabetes sind vor allem Hunde ideale Partner, wie das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“ schreibt. Denn die Vierbeiner sorgen für regelmäßige Bewegung. Ein Hund, der auch bei Kälte und Regen nach draußen möchte, ist eine größere Motivation für einen Spaziergang als jeder Fitness- oder Abnehmplan.

Diabetes-Warnhunde können bei Unterzucker Alarm schlagen weiterlesen

Mit weniger Alkohol das Brustkrebsrisiko senken

Vom Sektfrühstück bis zum abendlichen Wein, vom Bier auf der Grillparty bis zum Cocktail beim Feiern: Es gibt zahlreiche Gelegenheiten, die zum Trinken von Alkohol einladen. Während die Gefahren des Rauchens als hoher Risikofaktor für Krebserkrankungen hinlänglich bekannt sind, werden dem Alkohol häufig sogar gesundheitsfördernde Wirkungen nachgesagt. Dabei ist Alkohol vor allem eins: ein Zellgift, das fast alle Körperzellen und Organe schädigen kann. Regelmäßiger Konsum steigert das Risiko für verschiedene Krebserkrankungen, darunter auch Brustkrebs. „Der sorglose Umgang kann nur bedeuten, dass der Zusammenhang zwischen Alkoholkonsum und Krebs zu wenig bekannt ist oder verdrängt wird“, so Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe. „Wir nehmen den Brustkrebsmonat daher zum Anlass, zu einem bewussteren Umgang mit Alkohol zu ermutigen.“

Mit weniger Alkohol das Brustkrebsrisiko senken weiterlesen

Hautkrebsschutz am Arbeitsplatz muß verstärkt werden

Die Vorsorge und Früherkennung von berufsbedingten Hautkrankheiten muss verstärkt werden. Vor allem bei Hautkrebs besteht Handlungsbedarf. Das war die zentrale Botschaft der Abschlußpressekonferenz zur Aktionswoche Haut&Job anlässlich der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Berufs- und Umweltdermatologie (ABD).

Hautkrebsschutz am Arbeitsplatz muß verstärkt werden weiterlesen