Verband der Cannabis Versorgenden Apotheken e.V. (VCA) gegründet

Der Einsatz von medizinischem Cannabis, der seit 2017 erlaubt ist, ist ein für alle Beteiligten neues Therapiefeld. Das gilt für die Patienten, für Ärzte, für versorgende Apotheken, die Krankenkassen und Hersteller gleichermaßen.

Verband der Cannabis Versorgenden Apotheken e.V. (VCA) gegründet weiterlesen

Welches Fiebermittel gehört ins Reisegepäck?

Ein Mittel gegen Schmerzen und Fieber sollte in der Reiseapotheke nicht fehlen. Im Regelfall bieten sich Medikamente mit den Wirkstoffen Ibuprofen oder Paracetamol an, wie das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ empfiehlt. Patienten mit chronischen Erkrankungen oder Personen, die andere Arzneimittel nehmen, sollten sich in der Apotheke genau beraten lassen, welches Präparat zu ihnen passt.

Welches Fiebermittel gehört ins Reisegepäck? weiterlesen

Weniger als 19.500 Apotheken – 10 Prozent Rückgang in zehn Jahren

Die Zahl der Apotheken ist 2018 das zehnte Jahr in Folge gesunken – auf weniger als 19.500. Dies berichtet das Branchenportal APOTHEKE ADHOC. Laut Hochrechnung sind rund 300 Betriebe verschwunden; damit sinkt die Zahl auf den tiefsten Stand seit mehr als 30 Jahren. Seit dem Allzeithoch im Jahr 2008 sind knapp 2200 Apotheken verschwunden, ein Verlust von 10 Prozent.

Weniger als 19.500 Apotheken – 10 Prozent Rückgang in zehn Jahren weiterlesen

Apotheker wollen mehr Dienstleistungen anbieten

„Wir wollen unseren Patienten mehr pharmazeutische Dienstleistungen anbieten und damit ihre Versorgungssituation verbessern. Apotheker können weit mehr, als ’nur‘ begleitend zur Arzneimittelabgabe zu beraten. Dieses Potential muss stärker genutzt und auch angemessen honoriert werden“, sagte Dr. Andreas Kiefer, Präsident der Bundesapothekerkammer, gestern bei der Eröffnung des internationalen Fortbildungskongresses pharmacon.

Apotheker wollen mehr Dienstleistungen anbieten weiterlesen

Was bei Wanderungen in die Rucksack-Apotheke gehört

wandern

Ist die Ausrüstung noch so gut – bei einem Ausflug in die Berge oder einer Wanderung sollte eine Notfallapotheke im Rucksack nicht fehlen. Dazu gehört laut dem Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ folgendes Verbandsmaterial: Blasen- und Heftpflaster in verschiedenen Größen, Wundkompressen, Verbandpäckchen und elastische Binden.

Was bei Wanderungen in die Rucksack-Apotheke gehört weiterlesen

Skrupellose Geschäfte mit dem Krebs

Es geht um den Vorwurf des Abrechnungsbetrugs, um die fehlende Unabhängigkeit von Ärzten und um zweifelhafte Methoden, unter denen Chemotherapien hergestellt wurden: Das Hamburger Magazin stern veröffentlicht in seiner neuen Print-Ausgabe, die bereits an diesem Mittwoch erscheint, Recherchen zum Treiben des Hamburger Millionärs Günter Zeifang. Sie zeigen, dass das Geschäft mit dem Krebs mit großer Gier betrieben wird – und mit zuweilen dubiosen Methoden. Nach stern-Informationen ermittelt bereits die Staatsanwaltschaft.

Skrupellose Geschäfte mit dem Krebs weiterlesen

Medikamente gegen Schwindelgefühl: Häufig unzureichende Beratung in Apotheken

Wer wegen Schwindelgefühls in die Apotheke geht, wird teilweise gar nicht oder häufig unzureichend beraten. Das haben Recherchen des NDR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazins „Markt“ im NDR Fernsehen ergeben. Einer Test-Kundin wurden in sieben von zehn Apotheken sofort Medikamente verkauft, anstatt die Frau direkt zum Arzt zu schicken. Dies kann je nach Ursache des Schwindelgefühls, zum Beispiel bei einem Gehirntumor, lebensbedrohliche Konsequenzen haben.

medikamente_apotheke

Medikamente gegen Schwindelgefühl: Häufig unzureichende Beratung in Apotheken weiterlesen

Stammapotheke erhöht Arzneisicherheit

Patienten, die sich eine Stammapotheke suchen und ihre Rezepte nur dort einlösen, halten sich besser an ihre Therapie als jene, die wechselnde Apotheken nutzen. Das berichtet die „Apotheken Umschau“ unter Berufung auf Wissenschaftler der Universität Pittsburgh (USA). Auch das Risiko für Wechselwirkungen sei geringer.

Stammapotheke erhöht Arzneisicherheit weiterlesen

Pille danach ab 15. März rezeptfrei in Apotheken erhältlich

Ab dem 15. März 2015 erhalten Frauen die ‚Pille danach‘ rezeptfrei in Apotheken. Der Bundesrat hat heute einer Änderung der entsprechenden Verordnung zugestimmt. „Eine umfassende Beratung ist bei der ‚Pille danach‘ auch in der Selbstmedikation unverzichtbar. Wir Apotheker werden dies leisten, denn kompetente und diskrete Beratung gehört zu unseren alltäglichen Aufgaben“, sagt Dr. Andreas Kiefer, Präsident der Bundesapothekerkammer.

Pille danach ab 15. März rezeptfrei in Apotheken erhältlich weiterlesen

Pille danach bald auch in deutschen Apotheken rezeptfrei

Die Bundesapothekerkammer begrüßt die Entscheidung der EU-Kommission, dass die ‚Pille danach‘ mit dem Wirkstoff Ulipristal in Zukunft in der gesamten EU ohne Rezept erhältlich sein wird. Damit folgt sie der wissenschaftlichen Empfehlung der Sachverständigen, wonach das Risiko der Anwendung keine ärztliche Verschreibung erfordert.

Pille danach bald auch in deutschen Apotheken rezeptfrei weiterlesen