Bluthochdruck: Wer regelmäßig misst, kann besser gegensteuern

Der Blutdruck ist immer in Bewegung: Sind wir körperlich aktiv, steigt er. Liegen wir dagegen gemütlich auf dem Sofa, sinkt er. Bei Gesunden pendelt sich der Wert immer wieder im Normbereich ein, doch bei Bluthochdruck-Patienten ist er dauerhaft erhöht – dann drohen Gefäßschäden und dadurch bedingte Folgeerkrankungen. Wer regelmäßig selbst den Blutdruck misst, kann bei […]

Bei Diabetes auf den Blutdruck achten

Am 7. April ist Weltgesundheitstag. Diabetes ist das Thema der WHO in diesem Jahr, eine der Erkrankungen mit den weltweit größten Zuwächsen. Diabetiker haben ein hohes Schlaganfall-Risiko. Weshalb bei ihnen ein besonderes Augenmerk auf den Blutdruck gelegt werden sollte, erklärt eine aktuelle britische Studie. Fast zwei Millionen Patienten haben die britischen Epidemiologen in ihre Studie […]

Therapie bei Diabetes – Auch den Blutdruck gut einstellen

Diabetiker haben ein hohes Schlaganfall-Risiko. Darauf weist die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe anlässlich einer neuen Studie aus Großbritannien hin. Sie unterstreicht, wie wichtig eine gute Kontrolle der Risikofaktoren gerade bei dieser Patientengruppe ist. Der Welt-Diabetestag am 14. November will auf die Folgen der Volkskrankheit aufmerksam machen. Fast zwei Millionen Patienten haben die britischen Epidemiologen in ihre […]

Bluthochdruck: So verbessern Sie Ihre Werte

Selten fällt Bluthochdruck durch Beschwerden auf, aber dieser lautlose Killer kann verheerenden Schaden im Körper anrichten wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Nierenschäden. Rund 20 Millionen Deutsche sind von zu hohem Blutdruck betroffen: Bei zu hohem Blutdruck verschreibt der Arzt blutdrucksenkende Tabletten, denn der Wert sollte unter 140 zu 90 Millimeter Quecksilbersäule bleiben, damit es nicht zu […]

Bei der Hochdruck-Prävention soll die Kaliumaufnahme stärker berücksichtigt werden

Dass zu viel Salz im Essen den hohen Blutdruck fördert, wird Hochdruckpatienten regelmäßig erklärt. Die WHO empfiehlt, pro Tag nicht mehr als 5 Gramm davon aufzunehmen. Unterschätzt werde dagegen bislang ein Mangel an Kalium, berichtet das Patientenmagazin „HausArzt“.

Joghurt tut dem Blutdruck gut

Wer häufig Joghurt isst, hat auf lange Sicht offenbar ein geringeres Risiko für Bluthochdruck, berichtet das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. Nach einer Studie von US-Wissenschatlern senken schon zwei Becher á 200 Gramm pro Woche das Risiko für Bluthochdruck um 31 Prozent.

Warum es so sinnvoll ist, hohen Blutdruck konsequent zu senken

Jeder zweite Senior in Deutschland hat einen zu hohen Blutdruck. Aber nur die Hälfte weiß es, und davon wiederum wird nur jeder zweite behandelt, berichtet das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. Dabei stehen die Erfolgsaussichten einer Therapie besser als bei jeder anderen großen Erkrankung des Alters wie Arthrose, Diabetes oder Herzschwäche.

Warum der Blutdruck links und rechts gemessen werden soll

Weichen die Blutdruckwerte am linken und rechten Arm deutlich voneinander ab, kann das ein Hinweis auf verkalkte Blutgefäße sein. Deshalb sollen Ärzte und Patienten, die selbst messen, immer wieder an beiden Armen den Druck kontrollieren, berichtet die „Apotheken Umschau“. Eine Differenz von mehr als 15 mmHg bedeute ein zweieinhalbfach erhöhtes Risiko für Durchblutungsstörungen und eine […]

In der Regel wirken Blutdrucksenker am morgen am besten

Der Zeitpunkt, zu dem Patienten ihre Blutdrucktabletten einnehmen, entscheidet über deren Wirkung. „Meist ist es sinnvoll, die Medikamente morgens einzunehmen“, sagt Professor Roland Schmieder vom Universitätsklinikum Erlangen im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. Der Grund: In der Früh steigt der Blutdruck wieder, nachdem er in der Nacht seinen Tiefpunkt hatte. Bei einigen Patienten, etwa Nierenkranken, kann dies […]

Welthypertonietag: Gesunder Lebensstil – Gesunder Blutdruck

Am 17. Mai ist Welthypertonietag 2012. In diesem Jahr stehen die Aktionen unter dem Motto „Gesunder Lebensstil – Gesunder Blutdruck“, meldet die Deutsche Hochdruckliga (DHL). Denn Vorbeugen ist besser als heilen. In Deutschland leiden rund 35 Millionen Menschen an Bluthochdruck (Hypertonie), der verschiedene Erkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder eine Nierenfunktionsstörung zur Folge haben kann.