85 Prozent der Deutschen würden bei Gedächtnisproblemen zum Arzt gehen

Bei Gedächtnisproblemen sind die Deutschen sensibilisiert: 85 Prozent würden bei einer deutlichen Verschlechterung ihrer Gedächtnisleistung einen Arzt aufsuchen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der gemeinnützigen Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) anlässlich des Welt-Alzheimer-Tags am 21. September. Insgesamt 51 Prozent würden auf jeden Fall zum Arzt gehen, weitere 34 Prozent würden wahrscheinlich einen Arzt aufsuchen.

85 Prozent der Deutschen würden bei Gedächtnisproblemen zum Arzt gehen weiterlesen

Alzheimer-Früherkennung: Zehn Zeichen auf die Sie achten sollten

beauty_schoen

Viele Menschen haben Angst, an Alzheimer zu erkranken. Aber wodurch unterscheiden sich normale altersbedingte Veränderungen von Alzheimer-Symptomen? Muss man sich schon Sorgen machen, wenn man mal den Autoschlüssel verlegt oder den Namen eines Bekannten vergisst?

Welche Veränderungen wirklich auf eine Alzheimer-Erkrankung hinweisen können, wissen noch zu wenige Menschen. Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) stellt zehn Symptome vor, die Anzeichen für eine Erkrankung sein können.

Alzheimer-Früherkennung: Zehn Zeichen auf die Sie achten sollten weiterlesen

Gehirn-Jogging hält geistig fit

gedächtnis

Steigendes Alter geht nicht zwangsläufig mit einem kontinuierlichen geistigen Abbau einher – sofern man aktiv ist. Zwar lassen mit der Zeit bestimmte Funktionen unseres Gedächtnisses nach, wie der Dortmunder Gedächtnisforscher Prof. Michael Falkenstein im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ schildert. Doch ergäben Studien immer mehr Hinweise darauf, „dass Gedächtnistraining die geistige Fitness stärkt.“

Gehirn-Jogging hält geistig fit weiterlesen

Bei Gedächtnisproblemen immer Arzt aufsuchen

Täglich erreichen die Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) Anfragen von Menschen, die bei sich eine Verschlechterung des Gedächtnisses feststellen. „Diesen Menschen raten wir grundsätzlich, einen Arzt aufzusuchen. Es ist wichtig, früh und professionell abzuklären, was der Auslöser der Vergesslichkeit ist, um mögliche Ursachen zu behandeln oder im Falle einer Alzheimer-Erkrankung frühzeitig mit einer Therapie zu beginnen“, sagt der AFI-Vorstandsvorsitzende und niedergelassene Nervenarzt Dr. Michael Lorrain. Der erste Ansprechpartner bei Gedächtnisproblemen ist der Hausarzt, der den Patienten dann an einen Neurologen, einen Psychiater oder an eine Gedächtnissprechstunde überweisen kann.

gedächtnis

Bei Gedächtnisproblemen immer Arzt aufsuchen weiterlesen

Trügerisches Gedächtnis: Wie uns die Erinnerungen Streiche spielen

Mit dem Gedächtnis ist es so eine Sache. Manche erinnern sich an Dinge, die Jahre zurückliegen. Andere sind schusselig und können sich gar nichts merken. Wie trügerisch unsere Erinnerungen sein können: Unsere Erinnerung lässt sich anscheinend sehr leicht beeinflussen, das zeigen aktuelle Studien an der Universität von Bedfordshire in England. Was die Forscher herausbekommen haben:

gehirn„Die Forscher haben versucht herauszufinden, inwieweit sich die Erinnerungen von Testpersonen manipulieren lassen. Studenten wurden aufgefordert, sich an einen Überfall zu erinnern, den sie nie begangen haben. Das Unglaubliche: Zwei Drittel der Studenten glaubten, nachdem eine Reihe von Suggestivfragen gestellt wurden, sich tatsächlich an den fiktiven Überfall zu erinnern. Sie nannten sogar Details von Tatort und Tathergang.“

Trügerisches Gedächtnis: Wie uns die Erinnerungen Streiche spielen weiterlesen

Repräsentative Umfrage: Deutsche sorgen sich vor Alzheimer

Alzheimer ist mit rund 1,2 Millionen Patienten eine Volkskrankheit. Dementsprechend groß ist auch die Sorge der Deutschen, selbst im Alter von der Alzheimer-Krankheit betroffen zu sein. Laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der gemeinnützigen Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) fürchtet fast die Hälfte aller Deutschen (45 %) eine solche Erkrankung. Dabei ist die Sorge bei Frauen deutlich größer (51 %) als bei Männern (39 %). Die Sorge nimmt auch zu, wenn es in der Familie (66 %) oder im Bekanntenkreis (58 %) einen Alzheimer-Patienten gibt.

Repräsentative Umfrage: Deutsche sorgen sich vor Alzheimer weiterlesen

So helfen Sie Ihrem Gedächtnis auf die Sprünge

Jeder der ein Tablet-PC oder Smartphone sein eigen nennt, muss sich den Hochzeitstag oder PIN-Codes nicht mehr merken, ist ja alles abgespeichert. Es gibt allerdings Dinge, da kann auch die beste Technologie nicht weiterhelfen, berichtet das Gesundheitsportal apotheken-umschau.de, wenn man z.B. jemandem gegenüber steht und einem der Namen nicht einfällt. Mit einfachen Merkhilfen kann man den Gedächtnislücken aber entgegensteuern, meint die stellvertretende Chefredakteurin Simone Herzner:

So helfen Sie Ihrem Gedächtnis auf die Sprünge weiterlesen

„Kurz-Amnesie“ – wenn vorübergehend das Gedächtnis versagt

Die Erinnerung an das was gerade passiert ist, ist wie ausradiert, das Gedächtnis will für Minuten bis Stunden einfach keine Information mehr speichern. Wer ohne eine bekannte Erkrankung des Gehirns eine solche „Kurz-Amnesie“ erleidet, darf darauf vertrauen, dass sich das Gehirn vollständig erholt, berichtet die „Apotheken Umschau“. Das Ereignis ist nicht sehr häufig, erschüttert die Betroffenen gleichwohl stark.

„Kurz-Amnesie“ – wenn vorübergehend das Gedächtnis versagt weiterlesen

Eier verbessern das Erinnerungsvermögen

Eier sind ein wirksames Mittel, um das Gehirn zu trainieren und das Erinnerungsvermögen zu verbessern. Das berichtet das Frauen-Lifestylemagazin „Women’s Health“ (Ausgabe 7/8, EVT 13.06.2012) unter Berufung auf eine Studie des „American Journal of Clinical Nutrition“. Danach kann man das Gedächtnis deutlich stärken, wenn man täglich zwei hartgekochte Eier verspeist.

Eier verbessern das Erinnerungsvermögen weiterlesen

Präzises Kindergedächtnis

Mal wieder gegen die Kinder beim Memory verloren? Keine Sorge, das ist durchaus erklärbar. Kinder haben nämlich ein ausgesprochen gutes Gedächtnis, berichtet das Apothekenmagazin „BABY und Familie“ unter Berufung auf eine Studie von Wissenschaftlern der Universität Lund, Schweden. Kinder und Erwachsene mussten dafür den Inhalt eines Kriminalfalls wiedergeben.

Präzises Kindergedächtnis weiterlesen