Homöopathische Globuli nicht schlucken

Homöopathische Medikamente in Form von Globuli, den kleinen Kügelchen, soll man nicht ganz herunter schlucken, sondern möglichst lange im Mund behalten. „Dann lösen sie sich langsam auf und gelangen über die Mundschleimhaut direkt ins Blut“, erklärt die Apothekerin Ivonne Rittner aus Velten (Brandenburg), die sich seit 20 Jahren auf Homöopathie spezialisiert hat, in der „Apotheken Umschau“.

globuli

Homöopathische Globuli nicht schlucken weiterlesen

Globuli – Wirkstoffe ohne Wirkung?

Millionen von Menschen sind mittlerweile davon überzeugt: Homöopathie hilft. Dabei ist in den kleinen weißen Kügelchen, den sogenannten Globuli, meist überhaupt kein Wirkstoff enthalten. Was aber ist dann das Erfolgsgeheimnis der Homöopathie? Muss man nur kräftig genug daran glauben? Eine medizinische Analyse …

Globuli – Wirkstoffe ohne Wirkung? weiterlesen

Homöopathie im Aufschwung

In den zurückliegenden fünfzehn Jahren hat sich die Zahl der Ärzte mit homöopathischer Ausbildung mehr als verdoppelt. Im Jahr 1993 waren es noch 2500, heute sind es 5500, berichtet das Apothekenmagazin „BABY und Familie“. Es sind durchaus nicht nur kleine Wehwehchen, gegen die mit den extrem verdünnten Wirkstoffen vorgegangen wird. Ärzte setzen Globuli gegen chronische Bronchitis, Mittelohrentzündungen oder Neurodermitis ein.

Homöopathie im Aufschwung weiterlesen

Homöopathika können bei Erkältung helfen

Bei einer Erkältung können homöopathische Arzneimittel eine sinnvolle Ergänzung der Selbstmedikation sein. Bei der Auswahl des Wirkstoffs achtet der Apotheker auf die individuellen Symptome der Erkältung. Die meisten Homöopathika sind auch bei Kindern gut verträglich. „Ob homöopathische oder schulmedizinische Medikamente – vor jeder Selbstmedikation sollten Patienten beim Apotheker nachfragen. Er erkennt auch, wann ein Arztbesuch nötig ist“, so Dr. Ulrich Krötsch, Präsident der Bundesapothekerkammer.

Homöopathika können bei Erkältung helfen weiterlesen