Auch die Kopfhaut braucht Sonnenschutz

Haare bekommen zwar keinen Sonnenbrand – der Haut am Kopf kann das aber schon passieren. „Je weniger Haare man hat oder je dünner sie sind, desto mehr Schutz braucht man“, betont die Hamburger Dermatologin Dr. Melanie Hartmann im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Besonders die typische Sonnenterrasse oben auf dem kahlen Kopf benötige dringend ausreichend UV-Schutz, da dort am meisten Licht und Sonne auftreffe.

Auch die Kopfhaut braucht Sonnenschutz weiterlesen

Spezielle Pflege für „sein Haar“

mann_haare

Männer sollten beim Haarewaschen andere Pflegeprodukte verwenden als ihre Partnerin. Denn die Pflegebedürfnisse von Männer- und Frauenhaar sind verschieden, wie das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ berichtet. „Männer haben zum Beispiel mehr Talgdrüsen, neigen daher eher zu fettiger Kopfhaut“, erklärt der Dermatologe Dr. Christoph Liebich. Da hilft nur eins: täglich waschen.

Spezielle Pflege für „sein Haar“ weiterlesen

Was Frauen mit dünnem Haar beachten sollten

haare2

Bei ihren Bemühungen um mehr Volumen im Haar sollten Frauen es mit der Pflege nicht übertreiben. „Ich rate Kundinnen, höchstens jeden zweiten Tag zu waschen, so kann sich die Kopfhaut wieder selbst regulieren“, sagte Gabriele Feruga, Dermo-Beraterin einer Apotheke in München, dem Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Die Expertin empfiehlt Shampoos, die ausreichend Feuchtigkeit spenden und nicht beschweren: „Das schafft zum Beispiel ein Haarwaschmittel mit Jojobaöl oder Malvenextrakt.“

Was Frauen mit dünnem Haar beachten sollten weiterlesen

Klares Wasser fürs Haar am Abend

Ein Urlaubstag mit Sonnenbad und Schwimmen in Salz- oder Chlorwasser, Dösen im warmen Sand. Am Abend duschen und die Haare mit Shampoo waschen. „Ein großer Fehler“, sagt der international bekannte Hairstylist Dirk Walther aus München im Apothekenmagazin „Baby und Familie“.

schwimmen

Durch Sonne, Wind, Salz- und Chlorwasser werde dem Haar bereits Feuchtigkeit entzogen. Mit dem abendlichen Waschen verliere das Haar durch die waschaktiven Substanzen im Shampoo noch mehr Feuchtigkeit.

Klares Wasser fürs Haar am Abend weiterlesen

Haare – Symbol für Gesundheit und Schönheit

Gesund und schön aussehen – wer will das nicht? Welche wichtige Rolle dabei die Haare spielen, zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“. 85,7 Prozent der Befragten – bei den Frauen sogar 91,6 Prozent – vertreten die Meinung, dass schönes, gepflegtes Haar auch ein Zeichen von Gesundheit sei. 77,7 Prozent erklären, dass ihnen das Aussehen ihres Haupthaares sehr wichtig ist.

haare

Haare – Symbol für Gesundheit und Schönheit weiterlesen

Man(n) hat keine Dauerwelle

Ja zur natürlichen Form. Das ist die Devise der meisten Männer in punkto Haare. Dauerwelle oder Haare glätten sind einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsportals apotheken-umschau.de zufolge nach wie vor nicht ihr Ding. Nur 0,6 Prozent der befragten Herren – bei den Frauen aber immerhin 7,4 Prozent – versuchen laut eigenen Angaben statt ihres von Natur aus eher glatten Haares eine möglichst lockige Frisur zu tragen. Ähnlich sieht es beim Glätten von natürlicherweise lockigem Haar aus.

Man(n) hat keine Dauerwelle weiterlesen

Haare fürs Image wichtiger als gedacht

Wer gut bei anderen ankommen will, sollte auf die Pflege seiner Haare achten. Dies zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsportals „apotheken-umschau.de“. Zwar erklären mehr als vier von zehn (44,3 Prozent) der Befragten zunächst, dass Haare für sie bei der Beurteilung, ob jemand attraktiv ist oder nicht, nebensächlich seien. Dass der Zustand des Kopfbewuchses dennoch eine nicht unerhebliche Rolle dabei spielt, wie wir von anderen wahrgenommen werden, zeigen weitere Ergebnisse:

Haare fürs Image wichtiger als gedacht weiterlesen

Wie ein silberner Schopf gesund bleibt und glänzt

Graue Haare sind anspruchsvoll und nehmen Pflegefehler übel. Cornelia Zehnder, Apothekerin aus Hamburg, rät deshalb in der „Apotheken Umschau“ zu Pflegeprodukten mit sanften Tensiden und stärkenden Pflanzenextrakten wie Salbei oder Rosmarin. „Sie sind ideal, weil sie das mit zunehmendem Alter eher trockene und empfindliche Haar mit viel Feuchtigkeit versorgen.

Wie ein silberner Schopf gesund bleibt und glänzt weiterlesen

Warum manche Kinder mit einem dickten Haarflaum auf die Welt kommen

Ein weicher, dichter Flaum auf dem Körper von Neugeborenen ist keineswegs der Vorbote üppiger Körperbehaarung im Erwachsenenalter. „Vor allem Frühchen sind oft stark behaart“, erklärt Dr. med. Hans-Ulrich Neumann, Kinder- und Jugendarzt aus Hamburg, im Apothekenmagazin „BABY und Familie“. Das habe seinen Grund: Schon in den ersten Schwangerschaftswochen bildet sich ein Flaum, der die Körpertemperatur reguliert und die zarte Haut vor dem Fruchtwasser schützt.

Warum manche Kinder mit einem dickten Haarflaum auf die Welt kommen weiterlesen

Tipps für Frauen und Männer, die ihre Haare ohne Risiko färben wollen

Schwarz, blond, braun – jede Haarfarbe hat ihre Reize. Und wem die natürliche Farbe nicht gefällt, der kann sich den Schopf färben, tönen oder blondieren. Jeder siebte Deutsche frischt seine Haarfarbe ab und zu auf, laut einer Umfrage überwiegend Frauen. Warum sie das tun, dazu haben wir einige Frauen auf der Straße befragt:

Tipps für Frauen und Männer, die ihre Haare ohne Risiko färben wollen weiterlesen