Prüfen, rufen, drücken: Mit diesen drei kinderleichten Schritten kann jeder zum Herzretter werden

Nur rund 40 Prozent der deutschen Bevölkerung wissen, was bei einem plötzlichen Herzversagen zu tun ist. Die BKK Mobil Oil will diese Wissenslücke schließen – und unterstützt die „Herzretter Initiative – Ich kann Leben retten!“. Mit einer einfachen Botschaft: Eine lebensrettende Herzdruckmassage umfasst nur drei Handgriffe. Auch Kinder und medizinische Laien können in der entscheidenden Zeit bis zum Eintreffen des Notarzt-Teams helfen.

Prüfen, rufen, drücken: Mit diesen drei kinderleichten Schritten kann jeder zum Herzretter werden weiterlesen

Der Rhythmus des Bee-Gees-Schlagers „Staying alive“ gibt die richtige Geschwindigkeit für eine Herzdruckmassage vor

Mit 100 Stößen pro Minute soll die Herzdruckmassage erfolgen, die Leben retten kann. US-Wissenschaftler haben sich Gedanken gemacht, wie Laienhelfer diese Frequenz am besten finden können und sind bei einem Popsong fündig geworden, berichtet das Patientenmagazin „HausArzt“.

Der Rhythmus des Bee-Gees-Schlagers „Staying alive“ gibt die richtige Geschwindigkeit für eine Herzdruckmassage vor weiterlesen

Laienhelfer können sich beim Wiederbeleben auf die Herzdruckmassage beschränken

Herzdruckmassage und Beatmung können einen Menschen mit Herzstillstand das Leben retten. 30-mal soll dazu der Brustkorb rhythmisch gedrückt und dann zweimal Mund-zu-Mund oder Mund-zu-Nase beatmet werden. Laienhelfer, die sich eine Atemspende nicht zutrauen, können darauf auch verzichten, berichtet das Patientenmagazin „HausArzt“.

Laienhelfer können sich beim Wiederbeleben auf die Herzdruckmassage beschränken weiterlesen