Herzkranke Kinder und Jugendliche bei Hitze schützen

Jedes 100. Kind wird mit einem Herzfehler geboren. Hohe Temperaturen führen zu großen Belastungen für das Herz. Damit Kinder und Jugendliche – mit angeborenen Herzfehlern oder anderen chronischen Krankheiten, aber auch gesunde – die heißen Tage gut überstehen, gibt der Bundesverband Herzkranke Kinder (BVHK) Tipps:

Herzkranke Kinder und Jugendliche bei Hitze schützen weiterlesen

Tipps für guten Schlaf in heißen Sommernächten

schlafen2

Bei Hitze im Schlafzimmer kann eine Wärmflasche eine erholsame Nachtruhe erleichtern. Denn Wärmflaschen können auch als Kühlung verwendet werden, wie das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ schreibt. Einfach die Flasche etwa drei Stunden vor dem Zubettgehen mit Wasser befüllen und in den Kühlschrank legen. Anschließend die Kühlflasche in ein dünnes Laken einschlagen und mit ins Bett nehmen.

Tipps für guten Schlaf in heißen Sommernächten weiterlesen

Oh, diese Hitze!

30 Grad und mehr im Schatten – bei solchen Temperaturen zieht es die meisten Menschen in Schwimmbad oder Biergarten, manche leiden aber auch mehr als üblich. Laut einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“ sind ein Viertel (25 Prozent) der Bundesbürger wetterempfindlich oder wetterfühlig.

heiss

Bei 28 Prozent von diesen melden sich die Wetterbeschwerden am häufigsten bei großer Hitze. Am meisten quälen die Betroffenen dann laut Umfrage Kopfschmerzen (68 Prozent), gefolgt von Kreislaufproblemen (64 Prozent), Müdigkeit und Abgeschlagenheit (61 Prozent) sowie Schlafstörungen (40 Prozent).

Oh, diese Hitze! weiterlesen

Sommerhitze birgt Gesundheitsrisiken: Ältere pflegebedürftige Menschen besonders gefährdet

Für alte und insbesondere für pflegebedürftige Menschen bergen die aktuell heißen Sommertage große Strapazen. Der Kreislauf wird stärker belastet und die natürliche Temperaturregulierung kann schnell gestört sein. Auch das Durstgefühl ist bei alten Menschen oft reduziert, sodass sie häufig nicht ausreichend trinken. Dies kann dramatische Folgen haben: Denn nicht selten führt der Flüssigkeitsmangel zur sogenannten Hitzeerschöpfung oder im schlimmsten Fall zu einem lebensbedrohlichen Hitzschlag. Vor allem ältere pflegebedürftige Menschen, die allein leben, haben ein höheres Risiko, da kontinuierliche Unterstützung – wie beispielsweise regelmäßiges Anreichen von Getränken – fehlen. In solchen Fällen ist es dann besonders wichtig, dass sich Nachbarn oder Angehörige um die pflegebedürftige Person kümmern.

Sommerhitze birgt Gesundheitsrisiken: Ältere pflegebedürftige Menschen besonders gefährdet weiterlesen

Die wichtigsten Tipps gegen Hitze: Täglich einen Liter Wasser zusätzlich trinken

Der Deutsche Wetterdienst sagt für das Wochenende hochsommerliche Temperaturen von mehr als 30 Grad voraus. Steigen die Temperaturen kann es zu erheblichen Gesundheitsschäden kommen. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) rechnet deshalb vermehrt mit Hitzenotfällen –  besonders bei älteren oder kranken Menschen. DRK-Bundesarzt Prof. Dr. Peter Sefrin empfiehlt: „Bei Hitze unbedingt mehr trinken. Die tägliche Trinkmenge von rund zwei Litern sollte mindestens um einen Liter  erhöht werden.“ Da bei älteren Menschen oft das Durstgefühl verloren geht, haben sie schon unter normalen Umständen kaum eigenen Antrieb zu trinken. Bei Hitze verschärft sich das Problem, denn es wird mehr Flüssigkeit durch Schwitzen ausgeschieden.

trinken

Die wichtigsten Tipps gegen Hitze: Täglich einen Liter Wasser zusätzlich trinken weiterlesen

Auch bei großer Hitze sicher ans Ziel: Tipps zum Sommerferienstart

Mit dem Beginn der Sommerferien in NRW startet die erste Reisewelle. Bei den angekündigten hohen Temperaturen in dieser Woche können Autofahrten aber schnell zur Qual werden. Ein Auto kann sich bei direkter Sonneneinstrahlung auf über 60 Grad Celsius aufheizen. Autofahrer werden dann rasch müde und unkonzentriert. Dadurch steigt das Unfallrisiko stark an. Der ADAC gibt Tipps, wie Autofahrer dennoch entspannt und sicher unterwegs sein können.

sommer

Auch bei großer Hitze sicher ans Ziel: Tipps zum Sommerferienstart weiterlesen

Wärme kann in vielen Situationen ein Segen sein – wann sie aber auch schaden kann/

Manchmal bringen eine Wärmflasche, ein Fuß- oder auch ein Vollbad die Welt wieder in Ordnung. Sei es, um Stress abzuschütteln, überanstrengte Muskeln zu entspannen oder eine sich anbahnende Erkältung zu stoppen. Aber Vorsicht, mahnt das Patientenmagazin „HausArzt“: Wärmeanwendungen eigenen sich nicht für jeden.

Wärme kann in vielen Situationen ein Segen sein – wann sie aber auch schaden kann/ weiterlesen

Ein paar nützliche Tipps für heiße Sommernächte

Wenn im Hochsommer auch nachts die Temperatur nicht sinken will, soll es im Bett ausnahmsweise mal kühl sein. Daran sollte man schon morgens denken, die Sonne bei herabgelassenen Jalousien aussperren und erst vor dem Schlafen einmal das Haus komplett durchlüften, rät das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“.

Ein paar nützliche Tipps für heiße Sommernächte weiterlesen

Hitzeprobleme – Nein Danke. Coole Tipps, um den Sommer richtig zu genießen

Sommerzeit, und das Leben fühlt sich gleich viel leichter an. Leider nicht für jeden von uns, ergab eine Umfrage der „Apotheken Umschau“. Jeder Vierte leidet unter hochsommerlichen Temperaturen. Sommerhitze kann zum Beispiel dem Kreislauf zu schaffen machen, sagt Chefredakteur Dr. Hans Haltmeier und erklärt, wie man sich bei großer Hitze richtig verhält, damit es gar nicht erst so weit kommt:

Hitzeprobleme – Nein Danke. Coole Tipps, um den Sommer richtig zu genießen weiterlesen

Sommerhitze: Zehn „goldene Regeln“

Die Notaufnahmen der Asklepios Kliniken rechnen mit einem verstärkten Aufkommen von Patienten mit hitzebedingten Beschwerden. Kopfschmerzen, Schwindel, Kreislaufprobleme sowie allgemeines Unwohlsein sind dabei die typischen Symptome. Der Deutsche Wetterdienst hat für den größten Teil Deutschlands Hitzewarnungen herausgegeben. Vor allem im Süden werden bis Mitte der Woche Temperaturen bis zu 36 Grad erwartet. Bei einer solchen Wetterlage, wenn sie etwas länger anhält, wird erfahrungsgemäß etwa jeder zehnte Patient ein Hitzepatient sein. In den vergangenen Jahren kamen zeitweise sogar bis zu 25 Prozent der Notfall-Patienten hitzebedingt in die Notaufnahme.

Sommerhitze: Zehn „goldene Regeln“ weiterlesen