Wann ist die nächste Impfung fällig – den Impfpass richtig lesen

Anlässlich der Europäischen Impfwoche vom 20. bis 26. April beteiligt sich die Stiftung Gesundheitswissen an der Aufklärung darüber, welche Bedeutung das Impfen für die Verhütung von Krankheiten und den Schutz von Menschenleben hat. Für die Woche wurden verschiedene neue Informationen aufbereitet und interaktive Tools entwickelt: Wie wirkt Impfen und was ist Herdenimmunität? Was muss man künftig beim Thema Masern und Impfen beachten? Und woran erkennt man eigentlich seinen Impfstatus?

Wann ist die nächste Impfung fällig – den Impfpass richtig lesen weiterlesen

Deutscher Ethikrat: Maßnahmenbündel zur Erhöhung der Masernimpfquote statt allgemeiner Impfpflicht

In seiner heute in Berlin veröffentlichten Stellungnahme „Impfen als Pflicht?“ begründet der Deutsche Ethikrat eine allgemeine moralische Pflicht, sich selbst und die eigenen Kinder gegen Masern impfen zu lassen. Die Einführung einer gesetzlichen Masernimpfpflicht empfiehlt er nur für Berufsgruppen in besonderer Verantwortung, nicht hingegen für alle Erwachsenen oder Kinder.

Deutscher Ethikrat: Maßnahmenbündel zur Erhöhung der Masernimpfquote statt allgemeiner Impfpflicht weiterlesen

Für eine verpflichtende Impfberatung

„Impfungen gehören zu den wirksamsten präventiven Maßnahmen der Medizin. Moderne Impfstoffe sind gut verträglich und unerwünschte Arzneimittelwirkungen werden nur in extrem seltenen Fällen beobachtet und stehen in keinem Verhältnis zu den möglichen Komplikationen, die bei den Erkrankungen auftreten können, gegen die wir in Deutschland impfen“, sagt Dr. Max Kaplan, Präsident der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) in der gegenwärtigen Debatte um ein härteres Vorgehen der Bundesregierung gegen Impfgegner. Denn Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will Kitas verpflichten, Eltern beim Gesundheitsamt zu melden, wenn sie keinen Nachweis über eine Impfberatung beim Haus- oder Kinderarzt vorlegen.

Für eine verpflichtende Impfberatung weiterlesen

Keuchhusten-Impfung auffrischen – Kein lebenslanger Schutz vor der Erkrankung möglich

schnupfen

Erwachsene sollten ihre Impfung gegen Keuchhusten auffrischen lassen – das käme auch vielen Babys zugute. Darauf weist das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ hin. „Wir wissen heute, dass weder eine natürliche Infektion noch die empfohlene Grundimmunisierung im Kindesalter ein Leben lang vor der Erkrankung schützen“, sagt Dr. Wiebke Hellenbrand, Expertin für Impfprävention am Robert-Koch-Institut in Berlin. Besonders gefährlich ist die Infektion für Säuglinge: Es drohen Komplikationen bis hin zum Atemstillstand.

Keuchhusten-Impfung auffrischen – Kein lebenslanger Schutz vor der Erkrankung möglich weiterlesen

Erster zugelassener Malaria-Impfstoff nur mit begrenzter Wirkung

Endlich gibt es einen Impfstoff gegen Malaria. „Für mich ist das nur ein Teilerfolg. Denn nach ersten vielversprechenden Ergebnissen enttäuscht der Schutzeffekt“, bedauert der Epidemiologe und Malariaforscher Professor Jürgen May vom Hamburger Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in der „Apotheken Umschau“. Für massentauglich hält auch die Weltgesundheitsorganisation diesen Impfstoff noch nicht. Selbst vier Impfdosen senken die Malariafälle bei Säuglingen und Kleinkindern nur um ein Drittel.

grippeimpfung

Erster zugelassener Malaria-Impfstoff nur mit begrenzter Wirkung weiterlesen

Grippeimpfung in der Schwangerschaft: Schutz für Mutter und Kind

Eine Impfung gegen Influenza ist nicht nur für ältere und chronisch kranke Menschen sinnvoll, sondern auch für Schwangere. Zu dieser Empfehlung kommt die Ständige Impfkommission (STIKO) des Robert Koch-Instituts und macht zugleich gemeinsam mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf bestehende Wissens- und Impflücken aufmerksam: So kennen einer aktuellen Befragung zufolge nur rund 41 % der werdenden Mütter die Grippe-Impfempfehlungen für Schwangere.

grippeimpfung

Grippeimpfung in der Schwangerschaft: Schutz für Mutter und Kind weiterlesen

Impfpflicht macht Skeptiker noch misstrauischer

Druck erzeugt Gegendruck, offenbar auch beim Impfen: Eine Pflichtimpfung macht Impfskeptiker nur noch misstrauischer. Das berichtet die „Apotheken Umschau“ unter Berufung auf Forscher aus Erfurt und Aachen, die das in einem Test nachweisen konnten. Die Bereitschaft von Impfskeptikern zu einer Masern-Mumps-Röteln-Vorsorge sank bei Impfpflicht um 39 Prozent. Dabei sollten gerade die Skeptiker mit der Maßnahme erreicht werden. Die Wissenschaftler folgern, Aufklärung sei wohl effektiver.

grippeimpfung

Fit durch den November und die restliche kalte Jahreszeit

Nasskalt, nebelig, grau: Auf den teils goldenen Oktober folgt nun der meist ungemütliche November. Jetzt heißt es, möglichst fit durch die kalte Jahreszeit zu kommen. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) gibt dazu Tipps für den Arbeitsalltag und die Freizeit.

november

Fit durch den November und die restliche kalte Jahreszeit weiterlesen

Kinderlähmung: Jetzt Impfschutz überprüfen

Europa gilt seit 2002 als Polio-frei – eigentlich. Aber zwei neue Fälle in der Ukraine zeigen, wie schnell sich das ändern kann. Ein Grund mehr, den Impfschutz zu überprüfen. Anfang September hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zwei Fälle von Polio bestätigt – zwei Kleinkinder im Alter von vier Jahren bzw. zehn Monaten aus der Westukraine sind betroffen.1 Das Gebiet grenzt an Rumänien, Ungarn, die Slowakei und Polen. Das Robert-Koch-Institut schreibt dazu: „Die Möglichkeit einer Einschleppung von Polioviren nach Deutschland durch Einreisende aus der Ukraine muss ernst genommen werden.“(1)

impfung

Kinderlähmung: Jetzt Impfschutz überprüfen weiterlesen

Wer zu spät zur Beratung geht, riskiert einen unvollständigen Impfschutz

Sechs Wochen vor Antritt einer Auslandsreise sollte man sich reisemedizinisch beraten lassen. „Viele Urlauber kommen erst wenige Tage vorher zu uns. Das reicht nicht, um einen guten Impfschutz aufzubauen“, sagt Professor Tomas Jelinek, wissenschaftlicher Leiter des Centrums für Reise- und Tropenmedizin in Düsseldorf, in der „Apotheken-Umschau“. Die für die meisten Urlauber wichtigste Immunisierung schützt vor Hepatitis-A-Viren.

Wer zu spät zur Beratung geht, riskiert einen unvollständigen Impfschutz weiterlesen