Auch die Kopfhaut braucht Sonnenschutz

Haare bekommen zwar keinen Sonnenbrand – der Haut am Kopf kann das aber schon passieren. „Je weniger Haare man hat oder je dünner sie sind, desto mehr Schutz braucht man“, betont die Hamburger Dermatologin Dr. Melanie Hartmann im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Besonders die typische Sonnenterrasse oben auf dem kahlen Kopf benötige dringend ausreichend UV-Schutz, da dort am meisten Licht und Sonne auftreffe.

Auch die Kopfhaut braucht Sonnenschutz weiterlesen

Mit Mütze und Schal der Erkältung trotzen

Warm einpacken, wenn es draußen kalt und nass ist – das ist richtig, auch wenn bis heute ein wissenschaftlicher Nachweis fehlt, warum das vor Erkältungen schützt.

Mit Mütze und Schal der Erkältung trotzen weiterlesen

Wenn ein Kind auf den Kopf gefallen ist, muss es einen Tag lang gut beobachtet werden

Zwar ist eine Gehirnerschütterung die leichteste und häufigste Form der Kopfverletzung. Gleich nach dem Ereignis ist aber leider kaum zu beurteilen, ob das Gehirn ernsthaft verletzt ist – es sei denn, das Kind bleibt benommen, hat Kopfschmerzen oder Lähmungen, schielt, torkelt, schreit anhaltend, ist blass, schwindelig, erbricht oder zeigt sich insgesamt stark verändert.

Wenn ein Kind auf den Kopf gefallen ist, muss es einen Tag lang gut beobachtet werden weiterlesen

Kopfschmerzen: Gezielte Prävention

Ob stechend, pochend, hämmernd oder dröhnend: Kopfschmerzen gehören neben Rückenschmerzen zu den häufigsten gesundheitlichen Beeinträchtigungen in Deutschland. Weit über die Hälfte aller Menschen hierzulande leiden hin und wieder oder sogar chronisch unter Kopfschmerzen. Dabei werden rund 200 verschiedene Arten von Kopfschmerz unterschieden. Am meist verbreitet ist der Spannungskopfschmerz, der sich dumpf und drückend anfühlt und den gesamten Kopf betrifft. „Gerade im Büroalltag klagen viele über den Spannungskopfschmerz. Stress, schlecht belüftete Räume und nicht ergonomische Arbeitsplätze sind häufig die Ursachen“, erklärt Medizinerin Dr. Wiete Hirschmann, Expertin für Arbeitsmedizin bei TÜV Rheinland. Hoher Blutdruck und Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich sind Faktoren, die Schmerzen auslösen können.

Kopfschmerzen: Gezielte Prävention weiterlesen

Volkskrankheit Migräne – Mehr als nur reine Kopfsache

In Deutschland leiden täglich rund 350.000 Menschen an Migräneanfällen.* Grundsätzlich sind verschiedene Auslöser (Trigger) für Migräneanfälle verantwortlich. Dr. med. Kristina Lickvers, Gesundheitsexpertin der Central Krankenversicherung, erklärt: „Um die genauen Einflussfaktoren zu eruieren, empfiehlt es sich, ein Migränetagebuch zu führen. Zuvor kann ein Kopfschmerzfragebogen wertvolle Hinweise liefern, ob der Patient tatsächlich an Migräne leidet oder an einer anderen Form des Kopfschmerzes.“

Volkskrankheit Migräne – Mehr als nur reine Kopfsache weiterlesen

Erschüttert oder nicht? – Welche Anzeichen bei einer Kopfverletzung zu erhöhter Vorsicht mahnen

Hervorragend geschützt liegt unser Gehirn in seiner knöchernen Schale. Geschützt wohl, aber auch abgeschottet, weshalb sich eine Diagnose bei Unfällen bisweilen als schwierig erweist. Denn: Selbst moderne Untersuchungstechniken wie die Computertomografie können oft kleine Gehirnschäden nicht sichtbar machen. Umso wichtiger ist es, auf Anzeichen zu achten, die für eine Gehirnerschütterung – von Ärzten „leichtes Schädelhirntrauma“ genannt – sprechen.

Erschüttert oder nicht? – Welche Anzeichen bei einer Kopfverletzung zu erhöhter Vorsicht mahnen weiterlesen