MHD: Zu oft landen einwandfreie Lebensmittel im Müll

Im Umgang mit Lebensmitteln sind die Deutschen verschwenderisch. Doch nur wenige Lebensmittel, die im Abfall enden, gehören auch dorthin. „Der Müllberg wäre kleiner, wenn die Verbraucher das Mindesthaltbarkeitsdatum – kurz MHD – nicht als Wegwerfdatum missverstehen würden“, sagt Melanie Bauermann, Lebensmittel-Expertin bei TÜV Rheinland.

mhd

Viele verwechseln den Hinweis „Mindestens haltbar bis…“ mit dem Verbrauchsdatum. Letzteres bezeichnet auf verpacktem Frischfleisch den Termin, bis wann ein Produkt mikrobiologisch unbedenklich und ohne gesundheitliches Risiko genießbar ist.

MHD: Zu oft landen einwandfreie Lebensmittel im Müll weiterlesen

Auf das Mindesthaltbarkeitsdatum vieler Produkte ist kein Verlass

Bis zum Tag des Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) dürfen Produkte keine Mängel aufweisen, so lange die Verpackung ungeöffnet ist. Viele Trockenprodukte wie Nudeln oder Gewürze sind auch länger zum Verbrauch geeignet, berichtet HEALTHY LIVING (Ausgabe Mai 2009 ab morgen im Handel). Was jedoch viele Verbraucher nicht wissen: Wie lange etwas haltbar ist, entscheidet nicht der Gesetzgeber, sondern der Hersteller und richtet sich in dieser Frage meist nach den Wünschen der Einzelhändler nach möglichst langer Lagerfähigkeit.

Auf das Mindesthaltbarkeitsdatum vieler Produkte ist kein Verlass weiterlesen