Tipps für guten Schlaf in heißen Sommernächten

schlafen2

Bei Hitze im Schlafzimmer kann eine Wärmflasche eine erholsame Nachtruhe erleichtern. Denn Wärmflaschen können auch als Kühlung verwendet werden, wie das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ schreibt. Einfach die Flasche etwa drei Stunden vor dem Zubettgehen mit Wasser befüllen und in den Kühlschrank legen. Anschließend die Kühlflasche in ein dünnes Laken einschlagen und mit ins Bett nehmen.

Tipps für guten Schlaf in heißen Sommernächten weiterlesen

Wie sich wiederholte Albträume bekämpfen lassen

horror

Ein Sturz ins Bodenlose, eine bedrohliche Verfolgungsjagd, plötzliche Bewegungsunfähigkeit – etwa die Hälfte der Erwachsenen hat Albträume. Frauen und Männer, bei denen sie häufig wiederkehren, sollten sich Hilfe suchen, rät Prof. Michael Schredl, Traumforscher am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“: „Albträume spiegeln reale Ängste wieder.“

Wie sich wiederholte Albträume bekämpfen lassen weiterlesen

Die Nacht als schützenswertes Gut

Die moderne Zivilisation erhellt die Nächte derart, dass wir am klaren Nachthimmel oft kaum noch Sterne sehen. Den Menschen und die Natur beeinflusst der „Verlust der Nacht“ enorm, das gesamte ökologische Gleichgewicht ist davon abhängig. Für viele Vögel, Fische und Insekten ist ein dunkler Nachthimmel lebenswichtig, denn sie orientieren sich am Mond und an den Sternen.

Die Nacht als schützenswertes Gut weiterlesen

Ein paar nützliche Tipps für heiße Sommernächte

Wenn im Hochsommer auch nachts die Temperatur nicht sinken will, soll es im Bett ausnahmsweise mal kühl sein. Daran sollte man schon morgens denken, die Sonne bei herabgelassenen Jalousien aussperren und erst vor dem Schlafen einmal das Haus komplett durchlüften, rät das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“.

Ein paar nützliche Tipps für heiße Sommernächte weiterlesen

Kindern mit nächtlichem Husten hilft ein Löffel Honig am Abend

Kinder, die unter einer Infektion der oberen Atemwege leiden, husten in der Nacht weniger, wenn sie eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen Honig zu sich nehmen, berichtet die „Apotheken-Umschau“. In einer Studie mit 300 Kindern zwischen ein und fünf Jahren mit nächtlichem Husten linderten bereits zehn Gramm Honig die Beschwerden der Kinder deutlich.

Nachtschicht als Gesundheitsrisiko

Einen Zusammenhang zwischen Schichtarbeit und Multipler Sklerose (MS) haben Forscher des schwedischen Karolinska-Instituts erkannt. Wie die „Apotheken Umschau“ berichtet, waren Menschen, die vor dem 20. Lebensjahr drei Jahre lang nachts arbeiteten, doppelt so häufig betroffen wie Normal-Arbeiter. In Deutschland erkranken jährlich rund 2500 Menschen neu an MS.

Mama hat Nacht-Dienst

Mitten in der Nacht schreit das Baby, die Mutter eilt zum Kleinen, der Vater schläft seelenruhig weiter. Typisch? Sogar sehr, berichtet das Apothekenmagazin „BABY und Familie“. Amerikanische Forscher haben dazu 20000 berufstätige Eltern beobachtet. Wie erwartet übernahmen bei fast allen Paaren, bei denen nur der Mann arbeitete, die Frauen alleine den Nachtdienst.

Mama hat Nacht-Dienst weiterlesen

Wie gefährlich Schlafwandeln wirklich ist

Meist sind die nächtlichen Aktivitäten von Schlafwandlern wenig spektakulär. Stürze vom Dach oder die Treppe herunter sind Raritäten. „Oft stehen sie abrupt auf, tasten lediglich etwas orientierungslos im Raum umher und legen sich nach wenigen Minuten wieder hin“, erklärt Gwendolyn Böhm vom schlafmedizinischen Zentrum der Technischen Universität München in der „Apotheken Umschau“.  Gar nicht selten aber werden auch Koffer gepackt, Betten bezogen oder Taschen aus- und eingeräumt. Gefahr droht allenfalls, wenn Betroffene Bügeleisen einschalten oder etwa Putzmittel trinken.

Wie gefährlich Schlafwandeln wirklich ist weiterlesen