Nahrungsergänzungsmittel: Zu hohe Dosis kann schaden

Der Markt mit Vitamin- und Mineralstoffpräparaten boomt – Experten warnen aber davor, sie leichtfertig einzunehmen. Denn was bei einem Mangel nützt, kann in zu hoher Dosis der Gesundheit schaden. Ein gesunder Mensch, der sich ausgewogen ernähre, habe keinen Vorteil, wenn er Nahrungsergänzungsmittel schlucke, betont Professor Peter Stehle, Ernährungswissenschaftler von der Universität Bonn, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Zumal sie gesunde Speisen nicht ersetzen können. Diese enthalten eine Vielzahl anderer wichtiger Stoffe, die sich nicht in eine Pille pressen lassen. Behauptungen, wie unsere Nahrungsmittel seien inhaltsärmer als früher, hält Stehle für reine Marketingstrategien. „Unsere Lebensmittel sind qualitativ so gut, so sicher und so wertvoll wie vielleicht noch nie.“

Nahrungsergänzungsmittel: Zu hohe Dosis kann schaden weiterlesen

Repräsentative Umfrage zum bewussten Umgang mit Nahrungsergänzungsmitteln

Das Angebot an Nahrungsergänzungsmitteln (NEM) in Deutschland ist vielfältig. Die Produkte werden von Verbrauchern in Deutschland genutzt, um Ernährungslücken zu schließen und den Bedarf an essenziellen Nährstoffen (Vitamine, Mineralstoffe) zu decken. Jüngst publizierte Ergebnisse zeigen, dass die Konsumenten dies verantwortungsbewusst tun. Eine von der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover in Kooperation mit der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) durchgeführte repräsentative Umfrage unter mehr als 1.000 NEM-Verwendern hat ergeben, dass der Konsum von Nahrungsergänzungsmitteln im Allgemeinen nicht mit einer übermäßigen Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen verbunden ist.

nem

Repräsentative Umfrage zum bewussten Umgang mit Nahrungsergänzungsmitteln weiterlesen

Apotheker helfen Patienten, Quacksalberei zu erkennen

Verbraucher sollten Werbeversprechen für Nahrungsergänzungsmittel kritisch hinterfragen. Unseriöse Werbung können Verbraucher mit gesundem Menschenverstand selbst entlarven. „Wenn etwas zu gut klingt, um wahr zu sein, dann ist es oft auch nicht wahr“, sagt Thomas Benkert, Vizepräsident der Bundesapothekerkammer.

arzt

„Ihr Apotheker informiert Sie kompetent und unabhängig darüber, woran Sie Schwindelprodukte erkennen und welche Präparate wirklich helfen.“ Es gibt verschiedene häufige Anzeichen für Quacksalberei.

Apotheker helfen Patienten, Quacksalberei zu erkennen weiterlesen

Multivitamine und Magnesium sind die beliebtesten Nahrungsergänzungsmittel

Die beliebtesten Nahrungsergänzungsmittel in Deutschland sind weiterhin Multivitaminpräparate und Magnesium. Das belegen Zahlen einer Marktanalyse von Nielsen Deutschland, die im Auftrag des Arbeitskreises Nahrungsergänzungsmittel des Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) durchgeführt wurde.

Multivitamine und Magnesium sind die beliebtesten Nahrungsergänzungsmittel weiterlesen

Vegane Ernährung – Bedarfsdeckung nur mit Vitaminergänzung

Veganer praktizieren die strengste Form einer vegetarischen Ernährung. Da sie jegliche Form der Tierhaltung ablehnen, verzichten sie auf alle Lebensmittel tierischen Ursprungs. Also neben Fleisch auch auf Milchprodukte, Eier und Honig. Diese Einstellung wirkt sich auch auf andere Lebensbereiche aus. Anstatt Leder und Wolle tragen Veganer Kleidung und Schuhe aus pflanzlichen und synthetischen Materialien und bei Kosmetika und Arzneimitteln achten sie auf tierfreie Bestandteile.

Vegane Ernährung – Bedarfsdeckung nur mit Vitaminergänzung weiterlesen

Apotheker warnen vor gefälschten Nahrungsergänzungsmitteln

Immer wieder tauchen gefälschte Nahrungsergänzungsmittel auf, die vor allem über das Internet vertrieben werden. Aktuell warnt die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) vor dem Nahrungsergänzungsmittel „Passion Power®“. Dieses Nahrungsergänzungsmittel aus Portugal enthält anders als deklariert nicht nur rein pflanzliche Inhaltsstoffe. Verbotenerweise wurde dem Präparat der blutdrucksenkende Arzneistoff Phentolamin zugemischt. Dementsprechend ist das Produkt als nichtverkehrsfähiges und bedenkliches Arzneimittel einzustufen.

Apotheker warnen vor gefälschten Nahrungsergänzungsmitteln weiterlesen

Aktuelles Forschungsergebnis: Weisheit doch „mit Löffeln gefressen“

Forscher der Universität von Südaustralien, Adelaide, haben einen Zusammenhang von Gehalt an spezifischen Omega3-Fettsäuren mit dem Auftreten von Konzentrationsstörungen und Schulerfolg bei Kindern festgestellt. (1)  Dies ist das markanteste Ergebnis der Untersuchungen von Zellmembranen der roten Blutkörperchen. Die aufwändige, klinische Studie untersuchte den Einfluss von Schlüsselnährstoffen auf die Ausprägung von Konzentrationsproblemen bei Kindern zwischen 7 und 12 Jahren.

Aktuelles Forschungsergebnis: Weisheit doch „mit Löffeln gefressen“ weiterlesen

Vitamine im Alter besonders wichtig

Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen und Spurenelementen können gesundheitserhaltend wirken – besonders im Alter. Ein Großteil der Senioren im Rentenalter leidet an Vitamin- und Spurenelementedefiziten und trägt deshalb ein gesteigertes Risiko für bestimmte Erkrankungen. Vor allem sind dies sogenannte Altersleiden, wie Demenz, nachlassende geistige Fähigkeiten, aber auch Depressionen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie die Gesellschaft zur Information über Vitalstoffe und Ernährung e.V., GIVE, feststellt.

Vitamine im Alter besonders wichtig weiterlesen

Können Vitamine das Leben verlängern? Unter bestimmten Voraussetzung möglicherweise ja

Können antioxidative Vitamine – wie die Vitamine C und E sowie das Provitamin A (Beta-Carotin) – womöglich Krebs und anderen chronischen Erkrankungen vorbeugen und somit die Lebenserwartung erhöhen? Eine aktuelle Studie liefert Hinweise dafür, dass Vitamine bei der Prävention dieser Krankheiten eine wichtige Rolle spielen könnten. Im Rahmen eines paneuropäischen Untersuchungsprojektes untersuchten Wissenschaftler für das deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg 23.943 Frauen und Männer (1). Die Beobachtungsstudie lieferte folgende Ergebnisse: Teilnehmer, die bereits zu Beginn der Untersuchung regelmäßig antioxidative Vitamine einnahmen, wiesen ein signifikant niedrigeres Risiko für eine tödlich verlaufende Krebserkrankung sowie eine geringere allgemeine Sterblichkeit auf als Probanden, die keine Multivitaminpräparate verwendeten. Die Für und Wider von Vitaminen und Mineralstoffen als Nahrungsergänzung zum Schutz vor Zivilisationskrankheiten wie Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder erhöhtem Sterblichkeitsrisiko sind seit längerer Zeit Gegenstand zahlreicher Forschungsarbeiten und werden immer wieder kontrovers diskutiert. Da die Prävention und Entwicklung solcher chronischer Erkrankungen von zahlreichen Faktoren abhängen kann, ist es in der Regel schwierig nachzuweisen, was hauptsächlich vorbeugend gewirkt hat. Höchstwahrscheinlich sind es die Summe der verschiedenen Elemente eines Lebensstils und genetische Faktoren, die die Lebenserwartung beeinflussen. In der Studie zeigte sich, dass Personen, die Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, offenbar grundsätzlich gesundheitsbewusster und aktiver leben.

Können Vitamine das Leben verlängern? Unter bestimmten Voraussetzung möglicherweise ja weiterlesen

Experten warnen vor Risiken durch Vitamindefizite in Deutschland

Vitamine sind für ein funktionierendes Immmunsystem unerlässlich: Allen voran die Vitamine A und D, die für starke Abwehrkräfte gegen unliebsame Infekte sorgen. Um so wichtiger ist eine optimale Versorgung mit den beiden Mikronährstoffen. Darauf haben führende Wissenschaftler beim jüngsten Hohenheimer Ernährungsgespräch an der Universität Stuttgart-Hohenheim hingewiesen. Zugleich äußerten sie nachdrückliche Besorgnis darüber, dass die Zufuhr von Vitamin A, bzw. dessen Vorstufe Beta-Carotin, und Vitamin D in Deutschland noch sehr zu wünschen übrig lässt. Schleichende Vitamin-Defizite können die Immunabwehr schwächen und so lanfristig das Risiko für chronische Erkrankungen erhöhen, bevor klinische Vitamin-Mangelerscheinungen sichtbar werden. Ziel muss eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung sein. Ernährungslücken können durch Multivitaminpräparate geschlossen werden.

Experten warnen vor Risiken durch Vitamindefizite in Deutschland weiterlesen