Jeden Tag eine Handvoll Nüsse knabbern

Regelmäßig ein paar Wal-, Hasel- und Macadamianüsse zu knabbern, sollte eine Selbstverständlichkeit sein. „Eine Handvoll Nüsse am Tag, also etwa 25 Gramm, gehören zu einer vollwertigen Ernährung dazu“, betont Silke Restemeyer von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Lange Zeit hatten Nüsse wegen ihres hohen Fettgehalts und der vielen Kalorien ein schlechtes Image, mittlerweile zeigen zahlreiche Studien aber, wie gesund sie sind.

Jeden Tag eine Handvoll Nüsse knabbern weiterlesen

Ernährungsforscher halten die Walnuss für besonders gesundheitsfördernd

Nicht umsonst gehören Walnüsse seit Generationen ins „Studentenfutter“. Wissenschaftler kürten sie wegen ihres Gesundheitspotentials zum Star unter den Schalenfrüchten. Der hohe Gehalt an ungesättigten Fettsäuren senkt den Cholesterinspiegel, Vitamine, Mineral- und andere Pflanzenstoffe sorgen für Zellschutz und elastische Gefäße.

walnüsse

Ernährungsforscher halten die Walnuss für besonders gesundheitsfördernd weiterlesen

Walnüsse – Energiereich und dennoch gesund

Was wären Weihnachten und Advent ohne Walnüsse? In manch einer Familie ist gemeinschaftliches Nüsseknacken ein Adventsritual. Mit einem Zangennussknacker lässt sich die Naht zwischen den beiden Hälften der harten, hellbraunen Walnussschale am besten öffnen. Auch wenn es mühsam ist – es lohnt sich, die helle Samenhaut von den frisch geknackten, zwei bis drei Zentimeter großen, weißgelben Kernen zu entfernen. Ihr leicht bitterer Geschmack ist nicht jedermanns Sache.

walnüsse
Zur Dekoration oder im Salat sind halbe Kerne mit ihrer faszinierenden, unregelmäßigen Form begehrt. Als Backzutat oder als gesunde Zwischenmahlzeit, zur Veredelung von Konfitüren, Sirup oder Honig können auch Bruchstücke gut zum Einsatz kommen. Klassische Partner sind Zimt, Vanille, Honig, Schokolade und Marzipan. In der Riege der Salate sind diejenigen mit Obst oder mit leicht bitteren Blättern wie Chicorée und Radicchio typische Walnuss-Kandidaten.

Walnüsse – Energiereich und dennoch gesund weiterlesen

Wer Herz-Kreislauf-Leiden vermeiden möchte, sollte öfter Nüsse essen

Regelmäßig Nüsse und Erdnüsse zu essen verbessert die Gesundheit von Herz und Gefäßen. Das berichtet die „Apotheken Umschau“ unter Berufung auf eine US-Studie. Demnach reduziert die Nuss-Knabberei das Risiko, durch ein Herz-Kreislauf-Leiden zu sterben – und zwar unabhängig von Bildung, Beruf und Einkommen der Teilnehmer. Für die Untersuchung wurden Lebensgewohnheiten von mehr als 200000 Menschen über einen Zeitraum von bis zu zwölf Jahren ausgewertet.

Wie Nüsse das Essen aufwerten können, statt dick zu machen

Auch wenn sie lecker schmecken und an sich sehr gesund sind: Nüsse sind als Dickmacher verschrien – aber nur, weil wir sie zu oft zusätzlich essen, etwa abends beim Fernsehen, gesalzen als Snack. 100 Gramm Nüsse bringen es im Durchschnitt auf 500 bis 600 Kalorien. So macht sogar ihr gesundes Fett dick.

Wie Nüsse das Essen aufwerten können, statt dick zu machen weiterlesen

Wenn die Nuss kein Genuss ist

Eine Allergie zu haben ist kein Spaß. Das ist unumstritten. Ganz besonders beeinträchtigt durch die Überreaktionen ihres Immunsystems sind Nussallergiker. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“. 60 Prozent der Befragten, die überempfindlich auf Nüsse reagieren, fühlen sich demnach im Alltag deutlich beeinträchtigt.

Wenn die Nuss kein Genuss ist weiterlesen

Nüsse senken Blutfettwerte

Menschen, die auf ihre Figur achten, meiden Nüsse oft, weil sie die vielen Kalorien fürchten. Dabei zeigen Studien, dass die Knabberkerne das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen deutlich senken, berichtet die „Apotheken Umschau“. Wissenschaftler der Loma-Linda-Universität in Kalifornien (USA) werteten kürzlich 25 Untersuchungen aus, die bestätigten, dass Nüsse die Blutfettwerte verbessern.

Nüsse senken Blutfettwerte weiterlesen

Wissenschaftlich belegt: Pistazien sind eine gesunde Snackalternative

Pistazien sind eine natürliche, gesunde Snackalternative. Sie haben von allen Nüssen die größte Nährstoffdichte, den geringsten Fett- und Kaloriengehalt sowie den höchsten Anteil an Ballaststoffen. Die Ernährungswissenschaftlerin Dr. Marion Flechtner-Mors von der Universität Ulm erklärt: „Aktuelle Studien zeigen, dass die Deutschen im Schnitt täglich nur zwei Gramm Nüsse verzehren. Aber schon 40-75 Gramm, was ein bis zwei Handvoll entspricht, bieten zahlreiche gesundheitliche Vorteile.“

Wissenschaftlich belegt: Pistazien sind eine gesunde Snackalternative weiterlesen