Hausmittel gegen Schwitzen

schwitzen

Ein einfaches Hausmittel aus dem Küchenschrank kann an heißen Sommertagen allen helfen, die im Gesicht weniger schwitzen wollen. „Morgens die Haut mit abgekühltem frischem Salbeitee abtupfen“, empfiehlt die Münchner Dermatologin Dr. Melitta Löwenstein-Frey im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. „Das desinfiziert und mindert die Schweißbildung.“

Hausmittel gegen Schwitzen weiterlesen

Schwitzen gegen Falten

Vergessen Sie Antifaltencreme oder Botox. Das beste Anti-Agingmittel ist und bleibt Sport! SHAPE erklärt, welche Vorteile regelmäßiges Workout mit sich bringt. „Wer seine Muskeln trainiert, der tut nicht nur etwas für seine Linie: Muskeln verbrennen selbst im Ruhezustand mehr Kalorien und schützen zudem unsere Knochen“, weiß Ann Thorer, Chefredakteurin der SHAPE. Das ist mit voranschreitendem Alter besonders wichtig, da rund 30 Prozent aller Frauen irgendwann im Leben einen Knochenbruch durch Osteoporose erleiden. „Und wer noch dazu an der frischen Luft sportelt, wird außerdem optimal mit Vitamin D versorgt.“

jogging

Schwitzen gegen Falten weiterlesen

Unangenehme Schweißausbrüche

Schweißflecken auf Hemd oder Bluse und dazu womöglich noch unangenehme Ausdünstungen – viele Deutsche empfinden es als extrem unangenehm, wenn sie vor anderen Menschen stark schwitzen. Jeder Dritte (33,4 %) betonte bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, solche Schweißausbrüche seien stets „sehr peinlich“.

Unangenehme Schweißausbrüche weiterlesen

Deutschland schwitzt

Endlich macht sich der Sommer bemerkbar – die Deutschen haben genug von Dauerregen, bewölktem Himmel und herbstlichen Temperaturen. Doch das schöne Wetter bringt für so manchen auch schweißtreibende Probleme mit sich: Bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“ sagte zwar knapp ein Drittel der Bevölkerung (29,4 %), sie kämen bei großer Hitze oder körperlichen Anstrengungen so gut wie nie ins Schwitzen – dem Rest aber läuft bei den sommerlichen Temperaturen im wahrsten Sinne des Wortes schon mal „das Wasser herunter“.

Deutschland schwitzt weiterlesen

Einige Medikamente können bei andauernder Hitze zum Problem werden

Wer regelmäßig Tabletten einnehmen muss, sollte in Phasen anhaltend hoher Temperaturen seinen Arzt fragen, ob die Dosis eventuell angepasst werden sollte, rät die „Apotheken Umschau“. Beispiel blutdrucksenkende Mittel: Sogenannte Diuretika erhöhen die Wasserausscheidung und schwemmen damit auch Mineralien aus. Wer ohnehin schon schwitzt, muss das berücksichtigen.

Einige Medikamente können bei andauernder Hitze zum Problem werden weiterlesen