Auto fahren im Alter: Diese Tipps sorgen für mehr Sicherheit

Besonders ältere Menschen sollten auf mögliche Probleme beim Autofahren achten. Sie haben zwar zumeist viel Erfahrung hinter dem Steuer, dennoch kann das Älterwerden auch einige Herausforderungen mit sich bringen.

Auto fahren im Alter: Diese Tipps sorgen für mehr Sicherheit weiterlesen

Tipps für tierliebende Senioren

Haustiere können Freunde oder Seelentröster sein und manchmal sogar therapeutische Wirkung haben. So haben Hunde beispielsweise einen günstigen Einfluss auf mehrere Risikofaktoren für Herz und Kreislauf wie Übergewicht, Blutdruck, erhöhte Cholesterinwerte und Stress. Doch insbesondere Senioren trauen sich die Haltung eines Tiers oft nicht mehr zu. Trotzdem müssen sie deshalb nicht ganz auf Tiere verzichten, wie das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ schreibt. Über Tierheime, Tierschutzorganisationen oder im Internet kann man zum Beispiel Kontakt zu Sittervereinen erhalten. Die Mitglieder arbeiten ehrenamtlich und unterstützen sich gegenseitig, wenn sich mal jemand anderes als der Besitzer um ein Tier kümmern muss.

Tipps für tierliebende Senioren weiterlesen

Fahrtrainings im Alter: Eigene Fähigkeiten regelmäßig trainieren

Die Sehkraft, das Gehör oder die Beweglichkeit nehmen im Alter ab. In der Regel ist dies ein schleichender Prozess, der nahezu unbemerkt besonders im Straßenverkehr zu Problemen führen können. Nicht nur regelmäßige Checks beispielsweise beim Augenarzt sind deshalb sinnvoll, sondern auch spezielle Fahrtrainings für ältere Menschen, wie sie beispielsweise TÜV Rheinland anbietet.

Fahrtrainings im Alter: Eigene Fähigkeiten regelmäßig trainieren weiterlesen

Senioren benötigen mehr Eiweiß als junge Menschen

Ältere Menschen brauchen mehr Eiweiß als bisher gedacht. Denn mit den Jahren nutzt der Körper Milch, Fleisch und Co. schlechter aus, wie das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ schreibt. Um einen schnelleren Muskelschwund zu vermeiden, empfehlen Alternsforscher gesunden Senioren 20 bis 30 Prozent mehr Eiweiß als jüngeren Menschen. Eine ältere Frau, 65 Kilo schwer und normalgewichtig, sollte demnach etwa 65 Gramm Eiweiß am Tag essen.

Bestellen Sie ein TOP-Eiweißdrink von Unicity: Lean Complete

Senioren benötigen mehr Eiweiß als junge Menschen weiterlesen

Frauen über 60 Jahre mangelt es zum Sex weniger an der Lust als an Gelegenheiten

senioren

Sex wollen und Sex haben, das geht nicht immer zusammen. Besonders Frauen über 60 Jahre mangelt es weniger an Lust als an Gelegenheiten, berichtet das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. Es beruft sich auf die US-Gesundheitsforscherin Dr. Holly Thomas, die 2650 Amerikanerinnen zu ihrem Sexleben befragte. Bei den 60- bis 69-Jährigen hatte noch jede zweite Frau Sex, bei den über 70-Jährigen nicht einmal mehr ein Drittel. Vielen älteren Frauen fehlte schlicht der feste Partner.

Hausnotruf gibt älteren Menschen Sicherheit im Alltag

Laut aktuellen Erhebungen des Bundesfamilienministeriums möchten in Deutschland über 90 Prozent der älteren Menschen so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen. Der Hausnotruf ist dafür der perfekte Helfer. Ergänzt durch neue altersgerechte technische Assistenzsysteme, Ambient Assisted Living (AAL) genannt, bietet der Service älteren Menschen maximale Sicherheit und steigert dadurch ihre Lebensqualität.

senior

So meldet beispielsweise eine Sensormatte das Verlassen der Wohnung oder den Sturz im Bad oder ein programmierbarer Spender unterstützt die richtige Einnahme von Medikamenten.

Hausnotruf gibt älteren Menschen Sicherheit im Alltag weiterlesen

Fit für gemeinsame Aktivitäten

Die moderne beschleunigte Welt stellt nach Überzeugung eines Großteils der Bundesbürger auch besondere Anforderungen an Omas und Opas, wenn sie ihren Enkeln in der Freizeit etwas bieten wollen. 58,2 Prozent der Frauen und Männer in Deutschland sagen, dass Großeltern heutzutage sportlich und dynamisch sein müssen, um mit den Enkelkindern etwas unternehmen zu können.

Fit für gemeinsame Aktivitäten weiterlesen

Senioren überstehen Oberschenkelbrüche immer besser

Senioren benötigen nach einem Bruch am Oberschenkelhals eine viel intensivere Reha als jüngere Patienten. Dann aber sind die Chancen, den Alltag auch nach dem Sturz wieder selbständig zu meistern, besser denn je. 130000 Mal pro Jahr diagnostizieren Ärzte einen hüftnahen Bruch des Oberschenkelknochens, am häufigsten bei über 80-Jährigen. Ihre größte Angst ist es, fortan nicht mehr auf die Beine zu kommen. „80 Prozent der Patienten gehen heute nach der Behandlung wieder nach Hause“, sagt Professor Clemens Becker, Leiter der Klinik für Geriatrische Rehabilitation am Robert-Bosch-Krankenhaus in Stuttgart, im Apothekenmagazin „Senioren-Ratgeber“.

Senioren überstehen Oberschenkelbrüche immer besser weiterlesen

Haustiere helfen Senioren bei der Bewältigung des Alltags

Die emotionale Bindung der deutschen Senioren zu ihren Haustieren ist groß. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins „Senioren Ratgeber“. Demnach sind acht von zehn der ab-60-jährigen Haustierbesitzer (78,2 %) davon überzeugt, ihr Haustier spüre ganz genau, wenn es ihnen schlecht gehe und spende ihnen dann Trost. Rund drei Viertel der Befragten dieser Altersklasse (73,7 %) hilft die Beschäftigung mit dem Tier, um ihre Alltags-Sorgen zu vergessen, zwei Drittel (66,3 %) haben bei ihrem Haustier das Gefühl, dass es sie wirklich verstehen kann.

Haustiere helfen Senioren bei der Bewältigung des Alltags weiterlesen

Sportliche Senioren übertreffen so manchen jungen Menschen

Freizeitsport, um gesund und fit zu bleiben, kann besonders bei Senioren gut ohne Wettkampf auskommen. Verblüffend ist trotzdem, zu welchen Leistungen fitte Menschen im Rentenalter fähig sind: Etwa ein Viertel der 60- bis 70-jährigen Sportler ist bei Langstreckenläufern schneller als die Hälfte der 20- bis 50-Jährigen. Das berichtet das Apothekenmagazin „Senioren-Ratgeber“ unter Berufung auf eine Analyse von mehr als 900000 Zeiten von Läufern im Alter von 20 bis 80 Jahren durch die Sporthochschule Köln.