Meditation hilft gegen Stress und tut auch dem Blutzucker gut

Ein ruhiges Zimmer, ein Kissen oder ein Stuhl – schon kann die gedankliche Erholungsreise losgehen. Meditieren ist einfach, und benötigt auch keine spirituellen oder religiösen Motive. „Meditieren kann man lernen wie Radfahren oder Gitarrespielen“, sagt Nicole Stern, Meditationslehrerin und Buchautorin aus Berg am Starnberger See, im Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“.

Warum Haustiere für uns so wichtig sind

Der Hund, der uns freudig begrüßt, die Katze, die auf dem Sofa schnurrt, oder das Pferd, auf dessen Rücken man den Alltagssorgen davongaloppieren kann: Tiere sind wichtige Sozialpartner der Menschen. Eine positive Beziehung zu Vierbeinern ist wohltuend für die Gesundheit. „Auch körperliche Stressreaktionen fallen im Kontakt mit Heimtieren gemäßigter aus“, sagt Andrea Beetz, Professorin für […]

COVID-19-Pandemie: Fast alle Deutschen fühlen sich gestresst

Eine erschreckende Zahl: 91 Prozent. Das ist der Anteil der Deutschen, der sich in letzter Zeit – mitbedingt durch die Coronakrise – beruflich oder privat gestresst gefühlt hat. Das ergab eine repräsentative Umfrage des FORSA-Instituts im Auftrag des Arbeitskreises Nahrungsergänzungsmittel (AK NEM) im Lebensmittelverband Deutschland. Zur Stressbewältigung ist auch eine ausgewogene Ernährung mit einer ausreichenden […]

Haustier ist wichtigstes Mittel, um Stressgefühl in der Krise zu reduzieren

Das eigene Haustier ist das wichtigste Mittel, um in der aktuellen Krisensituation Stressgefühle zu reduzieren. Das zeigt eine von PURINA erhobene Trendstudie zum Thema Haustiere am Arbeitsplatz[1] – gerade in Corona-Zeiten und der für viele nun schon lange anhaltenden Home Office-Situation.

Stressabbau am Abend: Spaziergang statt Serien-Marathon

Abends auf der Couch zu liegen und fernzusehen ist nach einem stressigen Tag verlockend. Allerdings bleibt man dabei meist passiv, und die mitunter aufregenden oder beunruhigenden Inhalte von Filmen oder Serien eignen sich wenig zur Stressreduktion, wie das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ schreibt. Das gilt auch für ausgiebiges Chatten. Stattdessen geht wertvolle Zeit verloren, in der […]

Die eigenen Stressquellen aufspüren

Ob durch hohe Arbeitsbelastung, den Spagat zwischen Beruf und Familie oder psychische Faktoren – für viele Menschen gehört Stress zum Alltag. Damit unter dem Druck nicht die Gesundheit leidet, ist es wichtig, die eigene Stresssituation zu analysieren. Hilfreich kann dabei laut dem Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ sein, zwei Wochen lang ein Stressprotokoll zu führen.

Bei zu viel Stress am Arbeitsplatz helfen Gespräche mit guten Freunden

Was tun Arbeitnehmer, wenn der Stress am Arbeitsplatz zu hoch wird? Gespräche sind der Schlüssel zur Entlastung – das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsunternehmens Civey im Auftrag des Fürstenberg Instituts. So gaben 26 Prozent der Befragten an, sich mit der Familie oder guten Freunden auszutauschen und Rat einzuholen, wenn jobbedingte Belastungen steigen. Ein weiteres […]

Größte Stressfaktoren im Job

„Kannst Du das nicht noch schnell erledigen?“ oder „Das muss unbedingt heute noch fertig werden!“ – den meisten Berufstätigen dürften diese oder ähnliche Worte sehr bekannt vorkommen. Viele stehen in ihrem Job ständig unter Strom. Dass Zeitdruck für Arbeitnehmer*innen tatsächlich der größte Stressfaktor am Arbeitsplatz ist, zeigen nun die Resultate der Orizon Arbeitsmarktbefragung 2019. Für […]

Stress und Diabetes hängen wechselseitig zusammen

Für Menschen mit Diabetes ist Dauerstress besonders ungesund. Er treibt den Blutzucker in die Höhe, weil die Stresshormone Adrenalin und Cortisol im Körper laufend Zucker freisetzen, um Energie bereitzustellen. Umgekehrt sei im ohnehin schon schwierigen Alltag Diabetes eine zusätzliche Stressquelle, sagt Professor Dr. Bernhard Kulzer, leitender Psychologe am Diabetes Zentrum Mergentheim, im Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“. […]

Stress – Von Magnesium profitieren

Salz in der Suppe oder Dorn in der Seele? Stress kann unseren Alltag mit einer Prise Aufregung würzen oder unserer Seele regelmäßig Stiche versetzen. Vor allem in Phasen dauerhaft hoher Anspannung benötigt unser Körper mehr Magnesium. Menschen mit psychischen oder körperlichen Stressbelastungen profitieren dann von einer täglichen Magnesiumzufuhr.