Studie: Zahnvorsorge beliebter als Krebsvorsorge

63 Prozent der Frauen und 56 Prozent der Männer nehmen alle oder zumindest fast alle für sie empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen wahr. Auch wenn sich Männer deutlich weniger Sorgen machen, von Volkskrankheiten betroffen zu sein, nehmen sie vergleichsweise viele Termine wahr. Es zeigt sich allerdings der Trend, dass eher Vorsorge um Fitness und Aussehen betrieben wird. So steht Zahnvorsorge beispielsweise deutlich höher im Kurs, als Krebsvorsorge. Auch Fitness-Checks erfreuen sich großer Beliebtheit, besonders in jungen Altersgruppen. Dies sind Ergebnisse einer aktuellen Studie der pronova BKK.

Studie: Zahnvorsorge beliebter als Krebsvorsorge weiterlesen

„Zufallsdiagnose“ Typ-2-Diabetes

gehen

Müdigkeit, gesteigertes Durstgefühl oder schwer heilende Entzündungen sind nur einige der Anzeichen für einen Typ-2-Diabetes. Viele Betroffene merken zunächst aber erst einmal gar nicht, dass sie unter der Stoffwechselerkrankung leiden. Wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins „Diabetes Ratgeber“ herausfand, wurde die Erkrankung bei zwei Dritteln der Diabetiker in Deutschland (68,8 %) nur durch Zufall, zum Beispiel bei einer Routineuntersuchung festgestellt.

„Zufallsdiagnose“ Typ-2-Diabetes weiterlesen

Hüfte unter Kontrolle – Warum eine Ultraschalluntersuchung der Hüfte bei der U3 so wichtig ist

baby_baden

Ein Ultraschall im Rahmen der U3 kann bei Babys eine Hüftreifungsstörung frühzeitig aufdecken – doch bundesweit 50.000 bis 70.000 Kinder pro Jahr erhalten diese wichtige Untersuchung nicht, so Zahlen der Deutschen Gesellschaften für Orthopädie und Unfallchirurgie. Um Spätschäden zu vermeiden, sollten Eltern auf jeden Fall alle U-Termine wahrnehmen und bei der U3 darauf achten, dass die Hüftsonografie gemacht wird. Darauf weist das Apothekenmagazin „Baby und Familie“ hin. Will der Kinderarzt die Untersuchung nicht selbst vornehmen, können Eltern demnach eine Überweisung zum Kinderorthopäden einfordern.

Hüfte unter Kontrolle – Warum eine Ultraschalluntersuchung der Hüfte bei der U3 so wichtig ist weiterlesen

Warum Allergologen vor dem Bluttest auf das Immunglobulin G warnen

Wer den Verdacht hegt, an einer Nahrungsmittel-Unverträglichkeit zu leiden, dem nützt keine Untersuchung des Blutes auf das Vorkommen des Imunglobins G (IgG), auch wenn dies von manchen Ärzten angeboten wird. „Das ist Abzocke“, urteil Dr. Horst Müsken, Facharzt für Allergologie in Lippspringe, in der „Apotheken Umschau“.

Warum Allergologen vor dem Bluttest auf das Immunglobulin G warnen weiterlesen

Koffein stört Mammografie

„Um Schmerzen bei der Mammografie zu verringern, sollten Frauen eine Woche vor dem Termin auf Koffein verzichten“, rät Dr. Christian Albring vom Berufsverband der Frauenärzte in der „Apotheken Umschau“.

Koffein stört Mammografie weiterlesen