Große Einigkeit unter den Bundesbürgern: Neun von zehn Deutschen plädieren für Gesundheitsunterricht an den Schulen. In einer repräsentativen GfK-Umfrage für das Patientenmagazin „HausArzt“ sprachen sich 92,5 Prozent der Frauen und Männer dafür aus, dass das Thema Gesundheitsvorsorge in der Schule viel stärker berücksichtigt werden sollte als bisher – damit Kinder von klein auf lernen, möglichst lange gesund zu leben und zu bleiben. Bei einer Befragung vor fünf Jahren hatten mit 79,6 Prozent deutlich weniger Bundesbürger ein Unterrichtsfach Gesundheit verlangt. Die repräsentative Umfrage des Patientenmagazins „HausArzt“ wurde von der GfK Markforschung Nürnberg bei 1.007 Frauen und Männern ab 14 Jahren durchgeführt. Befragungszeitraum: 4. bis 11. Januar 2019.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.