Gartenarbeit macht glücklich – doch manchmal werden Rücken und Gelenke durch gebücktes Werkeln oder schweres Heben ganz schön belastet. Das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ gibt Tipps, wie man das vermeiden kann: So kann ein Pflanztisch oder ein Hochbeet den Rücken entlasten, Handschuhe schützen vor Hautausschlägen und das richtige Werkzeug, etwa mit verstellbaren Stielen, kann den Nacken schonen.

Wer schwer zu schleppen hat, sollte das immer aus den Knien tun und Dinge nah am Körper tragen. Noch besser: Lieber zwei kleine Gießkannen füllen als eine große oder Transporthilfen wie Schubkarren nutzen. Grundsätzlich gilt: die Arbeit in kleine Etappen einteilen, zwischen Sitzen, Knien und Stehen abwechseln und immer wieder Pausen machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.