Der Nagellack ist aufgetragen, alles sieht perfekt aus und nach Minuten ist er noch immer nicht getrocknet? Kaum etwas ist so ärgerlich, wie ein Nagellack, der lange Trocknungszeiten hat und dadurch deutlich eingeschränkt. Ein erster Blick auf das Imagevideo eines Anbieters hilft bereits, einen Eindruck über die Qualität der Lacke zu erhalten. Aber auch die folgenden Tipps helfen dabei, den Nagellack noch schneller trocknen zu lassen.

Zum Föhn greifen

Jeder kennt es – wenn der Lack auf den Nägeln ist, wird fleißig gepustet, damit er möglichst schnell trocknet. Das ist allerdings keine gute Idee. Der Atem enthält Feuchtigkeit und diese Feuchtigkeit sorgt dafür, dass der Nagellack mehr Zeit braucht. Besser ist es, sich für den Föhn zu entscheiden. Dieser wird auf die kälteste Stufe eingestellt. So können die Nägel innerhalb einer kurzen Zeit getrocknet werden.

Mit Kälte arbeiten

Damit der Nagellack gut trocknet, muss er aushärten. Das sorgt für Stabilität auf den Nägeln und genau diese Stabilität lässt sich erzielen, wenn Kälte ins Spiel kommt. Um davon zu profitieren, werden die Nägel ganz normal lackiert. Anschließend wird eine Pause von rund zwei Minuten eingelegt. Jetzt kommt die Kälte ins Spiel. Wer ein Gefrierfach zur Hand hat, hält seine Finger kurz hinein. Alternativ tut es auch eine Schüssel mit Wasser und Eiswürfeln.

Weniger Lack trocknet schneller

Viele Menschen nutzen zu viel Lack und in dem Zusammenhang braucht er natürlich auch lange Zeit zum Trocknen. Das lässt sich aber verbessern. Oft reicht schon eine Schicht auf den Nägeln aus, damit der Lack sehr schnell trocknet. Bei vielen Farben ist das ausreichend. Gerade bei kräftigen Farben ist eine Schicht meist genug, damit die Farbe sauber auf die Nägel aufgetragen werden kann. Damit reduziert sich die Trocknungszeit deutlich und auch die Gefahr, dass der Nagellack abplatzt, sinkt.

Die Arbeit mit einer UV-Lampe

Sehr beliebt sind UV-Lacke, die über eine spezielle Verbindung aus Polymeren verfügen. Diese reagieren mit UV-Licht und dadurch kann durch eine UV-Lampe die Trocknungszeit reduziert werden. Das UV-Licht wird auch bei der professionellen Maniküre eingesetzt. Die Nutzung zu Hause hat sich aber ebenfalls über die Jahre hinweg etabliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.